Beiträge

Ich habe mir eine neue Smartwatch gegönnt.

Die Huawei Watch Fit.

Tolles, leichtes und dezentes Teil.

Warum nicht vorher. Sie hat die perfekte Größe und Format.
Breit genug für die Nachrichten, im Gegensatz zu den Mi-Bändern oder normalen Fitnessbändern.

Mein Eindruck nach zwei Wochen ist sehr gut.

+ Helle Bildschirmanzeige auch bei Sonnenschein
+ Flüssig und schnelle Bedienung (im Vergleich zur GT2 Top)
+ starke Vibration
+ stabile Bluetooth Verbindung.
+ Handysuchen Funktion auf der Uhr vorhanden
+ Dauerhafte Pulsmessung vorhanden
+ Puls, Wetter, Vo2 und Stressmessung funktionieren einwandfrei.
+ Ich bin Cpap Schlafpatient und kann bestätigen, dass das Schlaftracking einwandfrei funktioniert.
+ Die Uhr ist mit dem richtigen Netzteil unter einer Stunde vollgeladen.
+ Ein richtiges Armband zum Verschließen, ohne diese schlechten Druckknöpfe.
+ Armbänder lassen sich austauschen
+ Benachrichtigungen funktionieren einwandfrei
+ GPS Tracking funktioniert sehr gut und ist ziemlich genau.

= Es gibt nur eine Handvoll Watchfaces, aber mir reichen die angebotenen.
= Whatsapp und co. können nicht beantwortet werden.
= Anrufer können nur weggedrückt werden. Stummschaltung oder eine vorgefertigte Rückmeldung wird nicht versendet.

– Keine Verknüpfung zu einem Modus durch die Taste (zb. 2x drücken)
– Dadurch kein direkter Zugang zur Taschenlampe, nur über Menüs.
– Keine Shortcuts auf dem Watchface – Zum Beispiel auf die Pulsanzeige klicken und gleich in der Puls App landen.
– Kein Icon für eine vorhandene Nachricht im Watchface, dafür muss man ins Menü und die Benachrichtigungsapp öffnen.

So oft wie ich früher meine Handys gewechselt habe, so oft wechsle ich mittlerweile meine Smartwatches.

Das letzte Handy habe ich nun schon seit zwei Jahren. Das Huawei Mate 20 Pro. Damit bin ich seit zwei Jahren so sehr zufrieden, dass ich keinen Grund zum Wechseln sehe.

Die Smartwatches hingegen sind immer noch voll in der Entwicklung, aber mittlerweile auch schon auf einem Punkt angekommen, in dem ich nicht mehr so oft wechsel.

8 Monate hatte ich die HUAWEI Watch GT 2 Smartwatch. Schöne und solide Uhr, aber hier und da etwas träge und vor allem zu groß.

Eine kleinere ist allerdings auch nicht mehr was für meine Augen. Weil dann muss ich immer die Brille absetzen, um etwas zu lesen zu können.

Darum bin ich auf die Huawei Watch Fit umgestiegen, weil diese ein großes Display hat, aber dennoch nicht zu breit ist. Und das, was dort steht, für mich lesbar ist.

Und weil ich bis dato mit den Huawei Watches am zufriedensten war.

Sie kann alles, was ich von einer SmartWatch verlange, außer EKG.

Aber außer der Apple Watch kann dies derzeit noch keine wirklich. Aber auch das wird dieses oder spätestens nächstes Jahr kommen.

Mal schauen wohin die Reise geht.

Ich war schon immer ein Handyfreak.
Mein erstes „Smartphone“ war ein xda mit Windows Mobile. Da gab es noch kein iPhone!

OK, es war eher ein pda, aber es war nah dran.
Der Unterschied war, dass man es mit dem Stift bedienen musste.
Wobei es eine TomTom Navigationssoftware gab, welche so große Buttons hatte, dass man es mit dem Finger bedienen konnte.

Mein erstes Samsung Smartphone war das Omnia.
Das erste Android war bei mir das Samung Spica und Samsung Galaxy S2.
Der Samsung Serie bin ich dann jährlich treu geblieben.

Ich musste mir oft anhören, dass ich eine Macke hätte was Handys angeht.
Dass ich mindestens im Jahr ein neues habe.

Aber damit kann ich leben. Ich verkaufe es eben, wenn es noch einen guten Wert hat und das neue Handy im Preis gefallen ist.
Dafür habe ich einen sehr minimalen Lebensstandard und gehe auch fast rund um die Uhr arbeiten.

Zwischenzeitlich hatte ich mal ein Sony Xperia, Google Nexus, HTC und so weiter.

Bin aber immer wieder zu Samsung zurück.

Das lag daran, dass die Hardware gut verarbeitet wurde.
Viele Zusatzfunktionen vorhanden waren und die Kamera stets meinen Bedürfnissen entsprach.

Anfang letzten Jahres habe ich mir das Samsung Galaxy S9+ gekauft.
Grundsätzlich war ich zufrieden. Kamera war Top.
Aber das war es schon.

Kaum neue Funktionen, langsame Oberfläche und der Akku hielt nicht mehr als einen Tag.
Gerade die Akkulaufzeit hat mich genervt.

Im Dezember 2018 konnte ich meinen Vertrag verlängern und so wagte ich mich erneut in neues Gefilde.

Zu einem Huawei Mate 20 Pro.

Huawei war mir bis dato als billig Marke bekannt
und irgendwie war es in meiner Filterblase, an mir vorbeigegangen, dass diese auch mittlerweile gute Handys herstellen.

Als ich mich umschaute, was es so auf dem Markt gibt, wurde mir immer wieder Huawei vorgeschlagen.

Ich entschied mich es zu testen und ggfls. entweder weiter zu verkaufen oder zurück zu schicken.

Aber ich war von der ersten Minute verliebt. Es ist der pure Wahnsinn.

Huawei, sowie Samsung fahren mit Android.
Beide haben ihre eigene Oberfläche intigriert.

Die von EMUI von Huawei gefällt mir deutlich besser.
Dezenter, aufgeräumter.
Was aber wirklich bei Huawei gut ist, ist das Energiemanagement.

Hier laufen keine 100 Apps mehr im Hintergrund. Sie werden rigoros gekillt.
Und auch nicht wieder gestartet.

Das merkt man beim Akku.

Mein S9+ morgens um 6.30 Uhr vom Ladekabel genommen.
Abends gegen 22 Uhr noch 15~30% Akku.

Jetzt mein Huawei Mate 20 Pro morgens um 6.30 Uhr vom Ladekabel genommen und abends gegen 22 Uhr noch 50~70% Akku.
Ich kenne einige, die auch die vorherigen Serien nutzen, also Huawei P10, P20 und Mate 10. Diese bestätigen mir alle, das die Akkulaufzeit Top ist.

Und wenn ich es mal viel nutze, ist es von 0 auf 70 % Akku in 30 Minuten. Das ist der Wahnsinn.

Aber der eigentliche Hauptgrund ist die Kamera. Die Leica Kamera ist irre.

Dieses Foto habe ich auf der Weihnachtsfeier gemacht.
Auf dem Schiff, während es gefahren ist.
Wackelnd, aus der Hand im Dunkeln und freien.

Für ein „Handy Foto“ der Wahnsinn.

Auch heute morgen vom Blutmond.

Ich habe es nun seit 1,5 Monaten und möchte es nicht mehr missen.
Es ist immer noch schnell, die Akkulaufzeit sensationell und die Fotos machen Spaß.

Da wird es Samsung schwer haben mich wieder zu gewinnen.
Die neue Android 9 Oberfläche konnte ich noch beim s9+ testen und bin froh nun bei Huawei seiner Oberfläche zu sein.