25 April 2022

Und sonst so?

Samstag war wieder Väter Cafe bei uns.

Bald habe ich schon ein Jahr voll. Mir macht es immer noch Spaß 🙂

Die Kinder freuen sich auch immer darauf, man lernt tolle Menschen kennen und die Kinder haben auch viel Spaß.


Sonntag war Ostern bei der Familie meiner Frau (Griechisch Orthodox).

Es gab wieder viel zu viel zu Essen 🙂

Mit den Kindern war ich dann auch in meiner alten „Hood“ auf einem …. Kann man das noch Spielplatz nennen? Ein Klettergerüst und zwei Tischtennisplatten.

Wobei diese, obwohl es massiver Beton ist, zerstört wurden.

Als Kinde habe ich hier gerne gelebt. Aber ich bin froh, dass ich dort nicht mehr wohne und meine Kinder auch nicht mehr dort groß werden müssen.

Um das Gerüst und der Platte habe ich dann auch diverse Patronen gefunden.

Alles Gas- und Platzpatronen, wahrscheinlich noch von Silvester. Aber dennoch bedenklich, wenn diese immer noch zwischen den Glasscherben liegen …..


Die Garten- und Balkonzeit beginnt wieder. Nachdem ich mir letztes Jahr diesen Sichtschutz angebracht hatte und der Wind sie im Oktober weggepustet hat, musste eine andere Lösung her.

Die ist nun auch gekommen und muss nur noch befestigt werden. Dazu werde ich dann aber noch später was schreiben.

Meine Frau ist schon fleißig im Garten unterwegs. Wenn wir jetzt noch die Zeit finden, dann werden wir das letzte Gemüse einpflanzen und dann geht es wieder richtig Gartenpflege 😉

13 April 2022

Und sonst so?

Samstag trudelte endlich die Schulanmeldung / Zusage für unsere Tochter bei uns ein. Sie wurde an unserer Wunschschule angenommen, was uns sehr gefreut hat.

Bei der Gerätefrage musste ich schmunzeln. Nein, nicht die Frage, ob und wie viel. Sondern eine Wii? Ist ja nur so ca. 10-15 Jahre her….. 😉


Ich habe diese Woche Urlaub. Eigentlich …..

In der Regel verschiebe ich Dinge auf diese Zeit, für die ich sonst nicht auf der Arbeit fehlen möchte.

Das habe ich dann alles auf Montag gelegt. So, dass ich Dienstag, Mittwoch und Donnerstag halbtags für mich Zeit habe. Die Kinder sind in der Kita und meine Frau arbeiten.

Ich habe mir ein Buch gekauft, welches ich unbedingt und in Ruhe lesen wollte.

Aber schon Freitag bombardierte uns die Kita mit E-Mails. Das man personell unterbesetzt ist, man die Kinder am besten nicht abgibt und wenn doch erst spät und schon früh wiederholt.

Man wisse auch nicht, ob man überhaupt betreuen kann. So was nervt mich vor dem Urlaub. Diese ständige Aura um und vor dem Urlaub, dass er wahrscheinlich ausfällt. Diese ungewisse Lage über das Wochenende ließ mir dann die Vorfreude auf ein paar ruhige Vormittage echt vermiesen.

Da ich aber montags voll mit Terminen war und meine Frau voll mit Arbeit, haben wir Sie bei der Notbetreuung abgegeben. Montag Abend erhielten wir dann die Meldung, dass der Pool Test unserer Tochter positiv ist.

Und somit hieß es dann für mich, dass unsere Tochter aus der Kita bleibt. Und wo unsere Tochter ist, bleibt auch unser Sohn 🙂 Und somit war ich dann Dienstag mit den Kindern zuhause.

Ein Elternpaar aus der Kita kam in die Not, dass die Mutter arbeiten musste und der Vater ein Vorstellungsgespräch hatte. Somit hatte ich Dienstag drei Kinder an meinem ersten richtigen freien Tag zu Hause.

Wir machten das Beste draus, spielten Brettspiele, machten einen Heimkino MIttag und besuchten die Eisdiele.

Ob ich Mittwoch oder Donnerstag dann noch habe, war ungewiss. Unsere Tochter hustete, genau wie unser Sohn, schon seit ein paar Tage. Sie hatte bis dato noch kein Corona. Daher musste ich bis Dienstag spät abends warten. Dann kam die erlösende SMS.

Kein Corona. Das hieß, keine Quarantäne. Kein Verschieben der Geburtstagsfeier, kein Ausfall der Osterfeierlichkeiten und ab Mittwoch wieder Kita. Puhhhh….


Da merkte ich dann auch, wie ein Stück Anspannung abgefallen war. Meine Frau hatte einen Termin und so brachte ich die Kinder ins Bett und freute mich auf Mittwoch.

Mittwoch war dann der erste und auch einzige ruhige Vormittag für mich. Ich habe etwas aus dem Buch gelesen. Ab nachmittags bis in den späten Abend hatte ich Besuch einer Freundin und Kollegin. Wir haben viel gegessen, gequatscht und gelacht.

Ich merkte, wie sehr mir diese Zeit mit Menschen fehlt, die ich mag. Das ist die letzten Jahre komplett verloren gegangen. Einfach mal entspannt da sitzen und Mensch sein.

Als der Besuch sich verabschiedet hat, haben wir dann noch bis in die Nacht geschmückt und sind ins Bett.


Nun sitze ich hier am Laptop, die Kinder vor KIKA TV. Gleich geht es zum Kinderarzt. Ben seine Wunde kontrollieren lassen und danach fahren vielleicht in den Tierpark.

Die Kinder wollen nicht in die Kita, was ich verstehen kann. Es ist kein Personal mehr da. Urlaub, krank. Nur die Notbetreuung durch Zeitarbeiter. So lieb die auch sind, unsere Kinder wollen lieber bei mir bleiben. Sie haben weder etwas fürs Osterfest vorbereitet, noch für den Geburtstag unserer Tochter.

Dann verschieben wir das lieber alles auf nach Ostern.

Jetzt trinke ich noch meinen Kaffee aus und dann genieße ich den letzten Tag Urlaub mit meinen Kindern 😉

7 April 2021

Osterurlaub 2021

Dieses Jahr kann ich den Urlaub voll in den Müll werfen.
Erst bricht sich meine Tochter den Arm,
dann hat mein Sohn einen Schnupfen und darf nicht in die Kita,
dann geht draußen ein tolles Unwetter rum.

Nun bin ich erkältet ……
Wie im Weihnachtsurlaub, mit zwei Kleinkindern zu Hause festsitzend und Krank.

Aber es zeigt mir, dass ich wohl seit geraumer Zeit den falschen Weg gehe.
Die letzten Monate und Jahre habe ich viel gemacht
und dann versucht mich in den wenigen Urlaubszeiten komprimiert zu erholen.

Genau das werde ich umdrehen.
Ich werde alles, was nicht notwendig ist entfernen und den Tag genießen.
Ihn nicht mehr für andere und unwichtiges Opfern.
Das, was ich machen möchte/muss, mich aber fordert, werde ich auf eine begrenzte Zeit komprimiert machen.

Aber dafür werde ich in den nächsten Wochen erst mal – sofern das in der Pandemie geht –
mir viel mehr Zeit für mich und dann uns nehmen.

 

12 April 2020

Oster Eiersuche zuhause

Bedingt durch die Pandemie, findet dieses Jahr das Eiersuchen bei uns Zuhause statt.

Ben hat das mit dem Osterhasen eh noch nicht so auf dem Schirm.

Lea Christin hat sich schon sehr drauf gefreut. Wir konnten ihr auch gut vermitteln, dass der Osterhase die Eier wegen der Krankheit draußen nicht verstecken kann, sondern in den Wohnungen.

Und so standen heute morgen zwei Körbchen vor der Treppe.

Die Eiersuche war erfolgreich und die Kinder glücklich.

Später backen wir noch einen Möhrenkuchen und werden ein paar Eier färben.

20 April 2019

Der Osterhase war da

Wo heute das Wetter top war und auch mehrer Kinder mit im Garten waren, war dann auch der Osterhase vor Ort und hat eine Kleinigkeit da gelasen.

Eigentlich bin ich kein Freund von dem Mega Oster Konsum. Ein paar Ostereier suchen und fertig.

Aber es waren Gäste dabei, die liebevollerweise mehr für die Suche mitgebracht haben. Und da wollte ich auch nicht der Spielverderber sein.

Und so hatte am Ende ein jedes Kind den Korb voll.

Nächstes Jahr wird es wohl hoffentlich nicht so ausfallen 😉

Der Osterhase ist doch kein Nikolaus oder Weihnachtsmann 😉

3 April 2018

Erstes Ostern mit Kindern

Dieses Jahr Ostern war das erste mal, das wir mit unserer kleinen „gefeiert“ haben.

Vom Eier anmalen:

über Sonntags Gottesdienst mit Prozession

bis zum Eier suchen.

Letztes Jahr war unsere noch zu klein dafür.

Dieses Jahr war der Bruder meiner Frau mit Kind und Frau in Köln zu Besuch.
Da Sonntag so ein verregneter Tag war, haben wir die Eiersuche auf Ostermontag gelegt.

Die kleinen hatten Ihren Spaß, auch wenn sie es noch nicht so ganz verstanden haben 😉

Nächstes Jahr werden wird das auf jedenfall noch mal wiederholen 😉