Montag ist Wiegetag und ich bin mal wieder überrascht.
Minus 0,7 Kilo.

Die Woche hatte gut angefangen.
Aber Freitag überkam es mich.
Mittags bekam ich einen solchen Heißhunger auf Junkfood.

Also habe ich kurzerhand mir einen Gyros-Salat bestellt.
Somit hatte ich was Junkfood und was gesunden.
Allerdings auch Käse gefüllte Pizzabrötchen.

Den restlichen Tag verbrachten wir mit dem Umbau und so überkam es mich am Abend und ich holte mir eine dicke Portion Gyros mit Pommes und Mayo beim Griechen.

Allerdings habe ich dies alles aufgeschrieben.
Mir bewusst gemacht, was ich dort essen und es mir schmecken lassen.

Am Samstag habe ich dann mich zusammen gerissen.
Tatsächlich habe ich erst Samstagabend wieder Hunger gehabt und auch dort wieder was gegessen.

Für den Appetit zwischen durch greife ich dann immer auf Obst zurück.

Der Sonntag verlief wieder nach Plan und somit freut es mich, trotz des großen Cheat Day abgenommen zu haben.

Ich denke, hier verhält es sich wie bei dem Spruch

„Man nimmt nicht zwischen Weihnachten und Silvester zu, sondern zwischen Silvester und Weihnachten“.

So habe ich die Tage davor und danach wieder im Plan gelebt.
Und, ich habe nicht noch mit Süßem nachgestopft.

Das „macht jetzt auch nichts mehr“ habe ich tief in mir gestrichen.

Ich bin auf jeden Fall glücklich und zufrieden.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.