Ja, da habe ich doch echt mein Jubiläum verpasst.

Am 15 Juli 2006 habe ich mit Weight Watchers angefangen.

Bis Dezember habe ich auch verdammt viel abgenommen. Bis heute sind es bei mir 19 Kilos und bei Binja sogar 25 Kilos.

Mir kommt das alles noch gar nicht so lange vor 😀

Aber ich bin zufrieden. Mehr als das. Mein Leben und ich haben sich geändert.

Ich wiege 19 Kilos weniger, Rauche anstatt ca. 35 Zigaretten am Tag gar nicht mehr, anstatt 18 Stunden am PC zu hocken nutze ich den nur noch auf der Arbeit und privat kaum noch und ich bin nicht mehr 23,5 Stunden in meiner Wohnung sonder viel draußen.

Ich mache sogar jetzt Sport 😀

Das schönste daran ist das ich das auch alles so will. Nichts hat mich dazu gezwungen.
Nichts war eine Dauerhafte Qual.

Ich hatte einfach nur keine Lust mehr so weiter zu leben.

Die völlig unterschätze Onlinesucht, das Unbewusste Zerstören meiner Gesunden Organe durch das Rauchen und Übergewicht durch welches ich kaputte Knochen und ständiges Sodbrennen hatte sind dennoch Grund genug gewesen.

Wenn ich so was vor 2 Jahren von jemand gehört hätte, dann hätte ich mir nur gedacht
„Was für ein Spinner“.

Wenn ein dicker sagt dass er sich gut und wohl fühlt dann stimmt das nicht richtig.
Er weiß nur nicht mehr wie es ist leichter zu sein.

Ich merke es jedes Mal wenn ich meinen besten Freund in seiner Wohnung im 5 OG besuche. Früher benötigte ich ein Atemgerät. Heute trage ich noch einen Kastenbier mit rauf 😀

Seit dem ich das Rauchen aufgehört habe merke ich wie viel ich wohl gehustet haben muss.
Die ganzen Raucher um mich herum husten den ganzen Tag ohne das sie es merken. Wenn man sie darauf anspricht wissen sie von nix. Ich kann mich auch nicht daran erinnern soviel gehustet zu haben. Aber das ist wie mit dem Augenblinzeln. Wir nehmen es nicht mehr war.

Nach ein paar Wochen aufhören habe ich nicht mehr gehustet. Eigentlich sind das Warnzeichen des Körpers. Aber solange es ja nicht dauerhaft weht tut ….. Als Raucher ist man ja sowas von uneinsichtig. Ich weiß, ich war es genau so 😀 Aber ich habe es bis jetzt geschafft trockener zu bleiben 😀

Aber zurück zum Übergewicht. Vielleicht hätte ich manches male mehr verzichten sollen. Dann hätte ich es auch weiter gebracht. Aber ich wollte nicht und ich bereue es nicht!

Es soll nicht zur Qual werden. In einem Jahr 19 Kilos ist Super. Dazu die komplette Lebensumstellung (PCs abgebaut und Wohnzimmer wieder aufgebaut 😀 ) Sportsucht und das Rauchen aufgehört sind willens Beweis genug.

Dezember rum hatte ich die Hoffnung Anfang des Jahres unter die 100 zu kommen.
Da warte ich immer noch drauf 😀 Nix geht mehr.

Das ist der Moment wo 95% der Leute abbrechen. Die sagen das bringt eh nix mehr.

Dieses gespötische Gerede war ich irgendwann leid.

Die Leute die mich regelrecht angegiftet haben weil ich es weiter als sie gebracht habe und dann meinten mit ihren dummen ausreden sich gut darstellen zu müssen 😀

Eine kurze und klare Antwort hat die meisten Mundtot gemacht. Was habe ich diese Gespräche geliebt ….

Neider: Irgendwann gelangst du an einen Punkt angelangt wo es nicht weiter geht und dann nimmst auch DU wieder zu! Oder willst du dein Leben lang Punkte zählen?

Ich: Das muss man anders sehen, ich möchte mein Leben lang schlank bleiben und nie wieder so FETT werden!

Neider: Aber du musst trotzdem dein Leben lang Punktezählen!

Ich: Jein, wenn du die Erhaltungsphase hinter dir hast seltener. Aber ich zähle lieber mein Essen statt überfettet die Treppenstufen ……

Aber diese Gespräche waren nicht die einzige Motivation.
Nachbarn die einen Ansprechen und fragen wie man es geschafft hat.

Ab heute wird auch wieder gezählt. Ich war jetzt bei den letzten 3 Treffen nicht mehr und werde auch erstmal aussetzen. Nach einem Jahr habe ich das doch ganz gut inne. Die letzen Treffen bin ich nur noch zum Wiegen erschienen. Dafür sind mir 11 Euros zu schade.

Ich versuche das jetzt auf eigene Faust. Und wenn es in den nächsten 4 Wochen komplett in die Hose geht, dann gehe ich wieder zu den treffen!

Versuchen werde ich es weiterhin mit dem Weight Watchers Konzept. Mit dem Unterschied das ich mir einen Platz ausgesucht habe wo die Waage steht und eine Tabelle wo ich jeden Morgen mein Gewicht eintrage.

Weiterhin werde ich Online mein Tagebuch führen. Bei Weight Watchers kostet das am Anfang gerade mal 2 Euros die Woche.

Ein ähnliches System gibt es auch kostenlos mit einer ausführlichen Lebensmitteldatenbank Online. Darüber werde ich aber noch ausführlich schreiben.

Mal schauen was kommt 😀
Auf jeden Fall schaue ich stolz auf das letzte Jahr zurück und freue mich auf das nächste 😀

 

8 Kommentare
  1. Tarja
    Tarja sagte:

    Ich finde es absolut super, was Du alles in diesem Jahr geschafft hast – Du kannst wirklich sehr stolz auf Dich sein! 😀

    Antworten
  2. zero_-_-cool
    zero_-_-cool sagte:

    Ich kann mich noch gut an den Beitrag von vorigem Jahr erinnern. Damals hätte ich zwar geglaubt das du es schaffst, aber das dir das sogar in Fleisch und Blut übergeht ist bemerkenswert.

    Ich weiß aus eigener Erfahrung das die Ernährungsumstellung am Anfang hart ist, dann gewöhnt man sich dran und später kann man sich gar nicht mehr vorstellen was man früher alles in sich „reingeschoben“ hat. 😀

    Ganz nebenbei finde ich es erstaunlich wie schnell ein Jahr vergangen ist.^^

    Antworten
  3. Heiko
    Heiko sagte:

    Ja, die Zeit ist echt schnell vergangen.
    Und wie du es sagst, irgendwann geht das fast wie von selber und man schafft gar nicht mehr die Mengen von früher.
    Ich muss nur aufpassen das ich nicht wieder dem Essen verfalle.

    Antworten
  4. Moni
    Moni sagte:

    Also, auch wenn du mir nie das Sparschwein fotografiert hast /siehe Eintrag von 26.6./
    muss ich dir mal total lieb und herzlich gratulieren!
    Zu deinen 19 verlorenen Kilos möchte ich noch anmerken, dass du eigentlich noch viel mehr geschafft hast, als diese Zahl aussagt. Wenn man mal überlegt, dass die meisten Leute, die das Rauchen aufgeben, locker 8-10 Kilo dazugewinnen (und ich rede aus eigener Erfahrung, wenn ich von 10 Kilo spreche), dann erhöht sich deine Leistung doch noch ungemein! Also, lieber Heiko! Hut ab!
    (und zu Neidersprüchen noch: diejenigen, die meine jüngere Schwester mal hämisch gefragt haben, ob sie schwanger sei, fragen jetzt (15 Kilo später), ob sie krank sei, sie sähe so schlecht aus. Ist das nicht ne Frechheit!?!?!
    Netten gruß, moni

    Antworten
  5. chat noir
    chat noir sagte:

    Gratuliere, lieber Heiko! Ich weiß, wie das ist mit der Gewichtsabnahme. Ich habe jetzt 14 Kilo weg seit Januar, allerdings steht die Waage auch schon seit zwei Monaten still. Trotzdem zähle ich weiter Punkte (und war noch nie bei einem Treffen von Weight Watschers). Dazu muss man meistens nicht einmal mehr in das Buch schauen,weil sich viele Werte eingeprägt haben. Keine Angst, es wird weiter gehen mit der Reduktion. Und wenn Du Dich genau beobachtest, siehst Du, wie sich der Körper verändert, obwohl das Gewicht steht. Ich bewege mich mehr, sitze weniger vor dem PC, meine Blutwerte sind inzwischen ok. und ich bin nicht mehr so schnell aus der Puste. Es ist einfach viel, viel besser so. Nebenbei passen die Kleider zwei Größen kleiner. Ich will auch nie wieder so dick sein, und ich will noch mehr abnehmen. Und das werde ich auch! Nur Geduld! Liebe Grüße!

    Antworten
  6. gESTALTUNGSmETZGER
    gESTALTUNGSmETZGER sagte:

    Meinen Glückwunsch. Ich hab nun auch vor knapp einem Jahr mit WW angefangen bzw. ich hab einfach mitgemacht, weil meine Freundin angefangen hatte. Ich bin allerdings nicht ganz so streng mit punktezählen und lasse auch gerne mal 5 gerade sein. Aber für 12 Kilo abnehmen hat es trotzdem gereicht. Was ich viel angenehmer finde ist, das ich endlich den Zugang zu Sport gefunden habe. Früher habe ich mich immer gefragt, was die Leute nur alle am Sport finden. Mittlerweile nach fast 1,5 Jahren regelmäßigem Training mit Kraft- und Ausdauersport muss ich sagen, das ich süchtig bin. Ich brauch das nun mind. 2 x die Woche, mich auszupowern, sonst fühl ich mich nicht wohl. Und ich glaube das strahle ich mittlerweile trotz immer noch zu viel auf den Rippen auch aus. Und dabei fühle ich mich gut 🙂

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.