Berichtsheft

Das leidige Thema Berichtsheft wird sich auch in 2007 nicht ändern.

Ich habe mal in 2006 einen Berichtsheftplan erstellt.
Von Januar 2006 bis Juni 2006 (Sommerferien).

Unsere Lehrlinge müssen normalerweise immer nach der Berufsschule (1x Monat) ihr Berichtsheft abgeben.
Eigentlich recht einfach zu merken.

Eigentlich …..

Dennoch brachte ich diesen Plan ans schwarze Brett damit es auch der letzte versteht wann er es jedes mal abzugeben hat.

Seit Juni 2006 erwarte ich 3 Berichtshefte.

Den letzten den ich danach gefragt habe argumentiere damit, das ich ja die Liste nicht weiter gemacht habe.

Ja ne, ist klar.
Es ist aber auch so schwierig sich zu merken immer nach der Berufsschule das Berichtsheft abzugeben.

Meint Chef meinte darauf nur zu dem Lehrling das wenn er (wie die letzten 30 Lehrlinge) auf die Idee kommt das Berichtsheft 2 Tage vor der Prüfung  abzugeben, er ohne Unterschriften dahin muss (die anderen beiden auch).
Dann sind diese auch nicht kontrolliert (Reihenfolge und grobe Fehler). Wie die dem Prüfer das klar machen ist deren Problem.

Ich bin es aber ehrlich gesagt auch leit. Ich habe auch was besseres zu tun als den Lehrlingen konsequent hinterher zulaufen.
Regelrecht danach zu betteln.

Wir machen das nicht für uns und nicht zum Spaß.
Das Berichtsheft ist ein wichtiger Teil der Prüfung. Wenn man zwischen zwei Noten steht kann es einen den Kopf retten.
Ich hatte in meiner Prüfung eine 1 fürs Berichtsheft bekommen und bin somit mit einer 2 statt 3 durchgekommen!

Wir wollen die ja nicht regelmäßig sehen um den Lehrling zu schänden, sondern damit Fehler direkt erkannt werden und das Berichtsheft sauber geführt wird.

Wir habe schon Lehrlinge gehabt die zwei Tage vor der Prüfung im Aufenthaltsraum durch die ganze Nacht Berichtshefte geschrieben haben.
Die sehen dann nicht nur Schlampig geschrieben aus, sondern es sind auch Hunderte Fehler enthalten.

Immer 2~3 Tage vor der Prüfung bekomme ich die Mappen auf den Tisch.
Dann soll ich Monate/Jahre Unterschreiben und Stempeln. Damit ist dann aber nicht Schluss.

Ich kontrolliere den Lehrlingen zu liebe jede Seite nach korrektem Datum, Seitenanzahl und und und ….

Das kostet mich Zeit und Ruhe. Das kann ich auch nicht mal eben so im Tagesgeschäft machen.
Bei einmal im Monat 4 Seiten geht das. Aber nicht nach 3,5 Jahren 4~5 Mappen in wenigen Stunden.

Und ich werde sicherlich nicht für die FAULHEIT der Lehrlinge kostenlos überstunden machen.

Bin mal auf die 3 Gesichter drei Tage vor der Prüfung gespannt, wenn mein Chef mitteilt das die Berichtshefte jetzt nicht unterschrieben werden 😀

6 Kommentare

  1. Ralfi said:

    Ich würde den Jungs das aber nicht nur mündlich mitteilen, sondern eine Gesprächsnotiz machen. Diese dann von ihm unterschreiben lassen, dann kann niemand im nachhinein kommen und sagen, er habe nix davon gewusst.
    Du weisst ja: Wer schreibt, der bleibt. Ist so ähnlich wie mit den Bautagebüchern. ;o)

    Januar 26, 2007
    Reply
  2. Frau Zicke said:

    unsere Azubine, die letzten Freitag Abschlussprüfung hatte, kam am Donnerstag davor krank ins Büro gekrochen, um beim Ausbilder ihr Berichtsheft für das letzte Jahr unterschreiben zu lassen … selbst schuld!

    Januar 26, 2007
    Reply
  3. lachgas said:

    wir mussten unsere berichtshefte nach jedem abteilungswechsel unterschreiben lassen … aber interessiert haben sie am ende doch niemanden, nicht mal angekuckt wurden sie …
    wobei das bei uns auch keiner der andern azubis so genau genommen hat (vor allem die männlichen nicht), auch aus meiner Klasse haben am Ende einige so mal eben 2 Jahre Berichtsheft ausgefüllt …

    Januar 26, 2007
    Reply
  4. lachgas said:

    noch ein nachtrag: am ende hats die Prüfer nicht interessiert (die Perso war schon interessiert das es geführt ist)

    Januar 26, 2007
    Reply
  5. Aci said:

    In meiner Firma musste ich das Buch jede Woche vorlegen. Und wenn ich das 2 Mal hintereinander vergessen hätte, hätte ich eine Abmahnung bekommen. Somit hatte ich ein wirklich regelmäßig geführetes Berichtsheft…. bei dem für die Prüfer nur die Unterschriften interessant waren. Durchgeguckt per „Daumenkindo“.

    Januar 27, 2007
    Reply
  6. Elwood said:

    Bei uns hängt für die Azubis die Prämie an der regelmäßigen Abgabe des Berichtsheftes. Sie haben also die Wahl: mehr Freizeit oder mehr Geld. Und bis jetzt haben sich eigentlich alle für Geld entschieden.

    Februar 20, 2007
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.