Ja ja, das kommt davon wenn man zuviel Do it your Self schaut 😀

Alkoholisierter Kunde „reparierte“ WC-Spülung in Videothek – 10.000 Euro Schaden

Als ein etwas alkoholisierter Kunde einer Videothek in Herrenberg die Toilette aufsuchte, bemerkte er, dass die WC-Spülung tropfte. Er holte seinen Werkzeugkasten von zu Hause und begann mit seinen Reparaturarbeiten, ohne den Inhaber zu informieren.

Doch dabei unterlief ihm ein fatales Missgeschick. Der Spülhebel löste sich plötzlich aus der Verankerung und das austretende Wasser überflutete das Hinterzimmer, gelangte in den Keller und lief dort über einen Stromverteilerkasten.

Durch diese unbeauftragten „Reparaturarbeiten“ entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Der wütende Videotheken-Betreiber musste von den hinzugerufenen Polizeibeamten beruhigt werden.

Quelle: Shortnews.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.