…. ich habe mal eine Frage an euch.

ich wohne jetzt seit 5 Monaten alleine.
Da war es für einen Mann kurz vor 30 eine komplette Lebensumstellung.
Dinge wie einkaufen, Waschen, Putzen und co. mussten erstmal beigebracht werden, genau so wie das kochen.
Jetzt hatte ich mir beim Waschmittel einfach gemerkt was für eines meine Exfreundin immer gekauft hat und habe mir dieses dann auch gekauft.
Eigentlich gehe ich immer mit meiner Schwester oder Freundin einkaufen, da ich kein Auto habe.
Da aber beide keine Zeit hatten bin ich zum Lidl, welcher in unmittelbarer Nähe meiner Wohnung ist.
Ich brauchte Waschmittel. Mein Waschmittel führt der Lidl aber nicht.
Also musste ich mich für ein anderes entscheiden. Und so stand ich dort.
Es gab: Color, Vollwaschmittel, Feinwaschmittel, Megaperls, Tabs, Flüssiges …..

Ähhmmm… Ich hätte gerne das übliche Waschmittel aus dem Pappkarton.
Aber selbst den gab es nicht. Nur diese kleinen Packungen.
Also musste ich mir die Blöße der Hilflosigkeit geben und rief *Zensiert (eine weibliche Person)* an.
Die konnte mir nicht wirklich helfen.
Selbst sie wusste es nicht. Was mich aber auch fast nicht wunderte 😀
Also musste ich noch tiefer in die Demut sinken und meiner Freundin die Hilflosigkeit ihres Mannes beim Einkaufen gestehen.
Lustigerweise wusste auch diese es nicht, meinte aber sie würde mal kurz rund fragen und zurück rufen.
Der Rückruf gab mir dann nur bekannt das Color für Buntwäsche ist und der Rest für Normalewäsche ….
Toll, soweit war ich dann auch schon 😀

Also habe ich mich einfach für Vollwaschmittel entschieden.
Zuhause fiel mir dann auf das die Dosierung gegenüber meinem Karton Waschmittel nur noch die Hälfte war.
Auf meinem leeren "Dash" Karton steht ca. 200 ml Waschpulver und bei dem neuen Vollwaschmittel nur "110ml".
Aufgefallen ist es mir nur weil die Waschmaschine im Pulverfach nach dem Waschen übergelaufen war *g*

Gibt es etwa bei Waschmittel auch Konzentrat?

Und wo liegt der Unterschied zu all den anderen Dingern ?

Danke vorab für eure Antwort 😀

12 Kommentare
  1. Andreas
    Andreas sagte:

    Ich kauf eh immer nur die „große“ Persil-Box… das tuts für alles und ansonsten kommt meist noch ein Tropfen Weichspüler hinzu… feddich is die Kiste… *g*

    Antworten
  2. Alibi
    Alibi sagte:

    jepp, es gibt Konzentrat beim Waschmittel. Bzw. werden bei den sogenannten Kompakten Waschmitteln die ganzen überflüssigen Füllstoffe weggelassen. Weil aber viele meinen viel hilft viel, gibt es eben die Riesenpacks, von denen man viel nehmen muß immer noch.

    Vollwaschmittel sollte man übrigens nur für wirklich wießes nehmen. Da sind Aufheller/Bleichmittel drin. Und wenn man Pech hat, wird damit auch weiße Wäsche grau, weil das eigentlich deren Grundfarbe ist, und sie weiß gefärbt wurde.

    Also beste Wahl ist ein Kompakt-Colorwaschmittel – für alles.

    Antworten
  3. SoJeKa
    SoJeKa sagte:

    😀
    Du stellst Fragen……
    Color – Für Farbige Wäsche, Vollwaschmittel – Für Alles, Feinwaschmittel – Für Feines wie Wolle, Megaperls – in Perlen gepresst, Tabs – in Tabs gepresst, Flüssiges – halt Flüssig. 😉
    Jeder Entscheidet selber welches er nimmt, in der Regel sind es eigentlich alles Konzentrate, heut zu Tage. Nur die Riesen Packungen sind in der Regel nicht Konzentriert.
    Als eingefleischte Hausfrau und Mutter kann ich dir sagen, das es eigentlich völlig ausreicht, wenn du ein Vollwaschmittel nimmst. Deine Sachen kannst du auch am einfachsten in einem Kurz Wasch gang waschen. In der Regel sind sie ja nicht wer weiß wie Schmutzig. Geht schneller und Spart Energie. Da du von den Konzentraten weniger nimmst, reichen sie genauso lange wie die nicht Konzentrierten.

    Antworten
  4. Silke
    Silke sagte:

    Der erste Link vom Sergej ist wirklich knapp und gut. Diese drei Sorten Waschmittel sind wirklich als Grundversorgung ausreichend.

    Wenn man allerdings Gardinen hat, so weiße, aus Spitze, dann braucht man noch spezielles Gardinenzeugs, das man aber leicht erkennt, da es Gardinen entweder im Namen trägt oder eine Abb. auf der Flasche hat.

    Der Andreas mit seiner großen Persil-Box nimmt recht teures Waschmittel. Wenn man nämlich mal auf der Verpackung liest, wie viele Waschladungen das sind und den Preis dadurch teilt und das selbe dann mal mit einer kleinen Konzentratpackung macht, gern auch von Persil, kauft man nie wieder die Große.

    Und vielleicht noch ein Wort zu Weichspülern. Für Funktionstextilien, alà atmungsaktiv, darf man nie Weichspüler nehmen, da der die atmungsaktiven Poren der Kleidung verklebt. Überhaupt sind Weichspüler extrem schädlich für die Umwelt und reizend für Haut und Nase. Die Wäsche wird am Ende jedes Waschgangs in der Maschine 6x gespült, nur um den doofen Weichspüler halbwegs wieder rauszukriegen. So eine Wasserverschwendung. Wenn man seine Wäsche an der Luft trocknen kann, es geht auch ein Balkon in der Stadt, kann man den Weichspüler getrost weglassen. Duftstoffe sind vom Waschmittel noch genug drin und weich wird die Wäsche vom Wind.

    Antworten
  5. studentenleben
    studentenleben sagte:

    Also normal reicht so ein flüssiges Colorvollwaschmittel. Vor allem wenn man alleine wohnt, ist es ja eher wahrscheinlich, dass man nicht jede Farbe einzeln wäscht, sondern eher gemischt. Bei „normalen“ Verschmutzungen reicht die niedrigste angegebene Dosierung und 30°. Ja und nicht zu viel schleudern, sonst gibts böse Falten…
    Was ich noch habe, weil ich relativ viel schwarzes trage, ist ein Waschmittel speziell für schwarze Sachen. Wenn man viel Wolle hat lohnt sich vielleicht noch ein Feinwaschmittel. Solltest du dich, wie ich es oft tue, gerne vollkleckern, besorg dir ein Vorwaschspray. Damit sprüht man die Flecken vor der Wäsche ein und bekommt so selbst hartnäckige Flecken bei 30° raus. Schon oft selbst probiert… 🙂

    Antworten
  6. opatios
    opatios sagte:

    Ich kann Silke nur beipflichten, was Weichspüler angeht. Wer einen Wäschetrockner hat, kommt problemlos auch ohne welchen aus. Wer keinen hat, kann auch mit einer wässrigen Zitronensäurelösung „weichspülen“. Völlig geruchlos, ohne Allergie-Auslöser.
    Zitronensäure in Pulverform gibts in jeder anständigen Drogerie, und als „Weichspüler“ nimmt man je Spülgang 60 ml einer Lösung, die auf einen Liter Wasser zwei Esslöffel Zitronensäure (kristallin) enthält.
    In einem Haushalt, der unter hartem Leitungswasser leidet, gibts auch immer mal was zu entkalken- auch hierfür bietet sich Zitronensäure an. Wasserkocher/-kessel, Badarmaturen, Kaffee-/Espressomaschine usw.

    Antworten
  7. BlödBlond
    BlödBlond sagte:

    ……..Zitronensäure ist allerdings auch so scharf, das sie über kurz oder lang die Gummidichtungen und Schläuche in den Maschinen zerfrisst 🙁

    viel zu agressiv

    in diesem Fall lieber Chemie einsetzen, die speziell für solche Maschinen entwickelt wurden

    Antworten
  8. Conny
    Conny sagte:

    Also…….
    Vollwaschmittel Pulver nutze ich für Handtücher, Geschirrtücher, Waschlappen.
    Vollwaschimttel flüssig nutz ich wenn ich kein spezielles mehr habe. Kann man eigentlich für alles nehmen außer Wolle und Feines.
    Ich nutze ein flüssiges Weißwaschmittel für *tara* weiße Wäsche und ein flüssiges Schwarzwaschmittel für Schwarzes. (hab ich das nicht … Vollwaschmittel flüssig)
    Colorwaschmittel für jenau Buntes soweit biste schon.
    Feinwaschmittel für Feines wie empfindliche Unterwäsche, Wolle (ist meist nen Kombizeug für Feines und Wolle), Blusen und sowas.
    Und natürlich Weichspüler und Kalktabs nicht vergessen. 😀 Markenprodukte nehme ich da nun gar nicht. Ich nutze meist Hausmarke DM ist am nähsten….. oder Aldi ist auch klasse.
    Ach ja und Fleckensalz sowie spezielle Fleckentferner finden auch noch Einsatz.

    Antworten
  9. Anke
    Anke sagte:

    Bin etwas spät dran aber jetzt erst über das Blog hier gestolpert 🙂

    Ich nutze für die normale Buntwäsche Indische Waschnüsse. Gibts in größeren Supermärkten, Drogerien und letzte Woche auch beim Pennymarkt (die haben bestimmt noch welche) mit dem letztes Säckchen bin ich ein Jahr ausgekommen. OK, ich hab auch noch normales Waschmittel im Karton (der hält aber noch länger bei mir 😉 ) und für die Schwarzwäsche von Männe nutze ich das Schwarzwaschmittel. Aber alles was zB 40° Bunt oder sogar Schonwäsche ist, wird mit Waschnüssen gewaschen. Das normale wird eigentlich nur genutzt, wenn ich das kleine Waschnusssäckchen nicht finden kann.

    Das nette ist, dass man mit Waschnüssen der Umwelt noch was gutes tut weil rein biologisch. Es ist gut für die Haut, wenn man keine Seifen durch die Klamotten abbekommt, die die Haut je nach Menge echt nicht leiden kann und das beste ist: man braucht keinen Weichspüler 🙂

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.