15 April 2022

Roller Umwandlung

Gestern Nachmittag habe ich von meinem Rollerladen ein Angebot erhalten, was ich nun angenommen habe.

Kurze Vorgeschichte. Ich habe mir letztes Jahr einen Elektroroller gekauft. Einen Niu MQI GT. Ein Jahr später war er schon insgesamt 3 Monate ich der Werkstatt. Ständig Elektronikprobleme.

Nun steht er auch schon wieder in der Werkstatt. Wieder der Fehler, mit dem alles begonnen hatte. Ich war und bin es leid und wusste, den behalte ich nicht.

Es ist ein Montagsfahrzeug. Ich bin in einem Elektroroller Forum aktiv, wo viele dieses Fahrzeug haben, aber nicht die Probleme. Also weg damit. Aber wie?

Dem Laden war es auch schon peinlich, dass man ihn nicht dauerhaft reparieren konnte. Und ich als Kunde einfach nicht fahren kann. Nun bot man mir folgendes an.

Sie nehmen meinen Roller zurück für den Preis, den ich ihn gekauft habe. Ich nehme dafür einen neuen, zahle die Differenz. Sie übernehmen den Umbau meiner alten Komponenten, melden den ab und den neuen für mich an.

Das finde ich fair. Sie müssen es nicht, wollen mich aber als Kunden zufriedenstellen.

Nun gab es für mich noch zwei weitere Möglichkeiten.

1. Den Roller hatte ich zum Vorbesteller Preis bekommen. Mittlerweile kostet er 800 Euro mehr. Dazu habe ich noch ein weiteres Netzteil mittlerweile als Entschädigung bekommen. Also selbst bei Kleinanzeigen verkaufen und was anderes holen. Evtl. sogar wieder einen Benziner. Bei Kleinanzeigen geht der aber derzeit für weniger weg, als ich ihn gekauft habe.

2. Ich lasse ihn wieder reparieren und hoffe, dass er kein Montagsmodell mehr ist.

Aber weder habe ich Lust mich auf dem Gebrauchtmarkt mit Idioten rumzuschlagen, noch das Ding weiterzufahren.

Ich habe dem Rollerladen nun zugesagt und in den nächsten 1~2 Wochen habe ich einen neuen Roller.

Ein MQI GT EVO.

Quasi ein Upgrade meines Rollers. Sieht fast genau so aus. Nur Mattschwarz statt glänzend. Mein altes angebautes Zubehör passt auch darauf.

Mit elektronischer Sitzbankentriegelung, elektronischer Lenkradsperre, 100 km/h statt bisher 70 km/h und deutlich besserem Anzug (5 KW Motor statt 3,1 KW). Also noch mehr Elektronik als vorher …… 😉

Aber wie schon geschrieben, bis dato konnte ich keinen finden, der so viele Fehler hatte wie ich am Gerät. Daher werde ich dem ganzen mit dem neuen Roller noch mal eine Chance geben. Und wenn es wieder von vorne los geht, werde ich erneut auf einen anderen Hersteller und Benziner umsteigen 😉

Derzeit fahre ich einen Tinbot. Laut Geschäft der rudimentärste Roller unter den Elektrofahrzeugen. Quasi das solide Nokia Handy unter den Smartphones. Nett, aber ich liebe Spielereien und lasse mich auf das Risiko eines erneuten Elektronikausfalles ein. Aber diese rudimentären Roller liegen mir nicht 🙂

Ich kann es kaum erwarten 🙂


Schlagwörter: , ,
Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst April 15, 2022 von Heiko in category "Privates

1 COMMENTS :

  1. Pingback: Mein Niu MQI GT EVO ist da, oder auch nicht - derHeiko.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.