Schlagwort: Elterncafe

Am Freitag waren wir zu viert im Elterncafe Halli Galli.

IMG_20190719_100357

Ich bin gerne mit unseren kleinen in Eltercafes. Hier kann ich in Ruhe nen Cafe trinken, während die Kinder sich austoben können.

Früher bin ich immer in den Ikea gegangen. Aber ich musste leider feststellen, dass dort manchmal Sodom und Gomerra herrscht. Ich muss halt ständig aufpassen, dass meine Kinder nicht umgehauen werden. Und das meine ich nicht als übertriebener Helikoptervater. Einfach Irre. Heute weiß ich was Mittermeier mit AKs (Arschlochkinder) meint.

In Elterncafes geht es zivilisierter zu. Eltern achten auf ihre Kinder und es geht viel entspannter zu. Jetzt habe ich auch mal eine andere Art von elterncafe kennengelernt.

Mein Frau machte mich auf etwas aufmerksam, was mir im nicht im Halli Galli aufgefallen war.

In anderen Elterncafes gibt es viel Spielzeug. Da ist Streit unter den Kleinkindern vorprogrammiert. Hier gab es eine Kletterburg, Bällebad, Sandkasten und vieles mehr.

Die Kinder spielen friedlich, ohne das der eine dem anderen was weg nimmt.

Es gibt Bücher und Brettspiele. Wir haben mit unserer Tochter am Tisch gespielt.

Es war richtig ruhig und angenehm. Hier noch ein paar Bilder.

 

Privates

Ich hatte diese Woche Urlaub und mal wieder die Zeit genutzt mich in ein Elterncafe zu begeben.

Meine Frau hatte einen Termin. Nach dem ich Lea Christin in die Kita gebracht hatte, wollte ich mit Ben was Indoor spielen gehen.

Mein Stammcafé, das Fräulein Frieda, ist mir mit Ben einfach zu klein. Im Gegensatz zu Lea Christin braucht er viel mehr Fläche, in der er sich austoben kann.

Ganz zu Anfang war ich auch schon mal mit Lea Christin in einem Elterncafe in Köln Ehrenfeld, was mir nicht zugesagt hatte.

Dort hat mittlerweile die Besitzerin gewechselt und ich war positiv überrascht.

Es nennt sich nun „Café Lukha und Herr Landmann“.

Viel Spielzeug, gemütliche Sitzbereiche und leckeres Frühstück.

Hier werde ich sicherlich öfter rein schauen, zu mal sie auch bis 19 Uhr geöffnet haben.

Privates

Die letzten Tage habe ich das „Eltern Cafe“ für mich entdeckt.
Ein Sturbucks mit Spielecke für Eltern und Kinder.

Meine Frau wollte gerne mit uns Elterncafes in Köln Erkunden.

Also googelten wir uns welche.
Das einzige was uns gefallen hat, war das „Fräulein Frida„.

Ein kleines Cafe, welches auf Retro getrimmt ist.
Eine große Spiele Ecke und ein Außenbereich sind auch vorhanden.

 

Das Frühstück ist dort echt lecker!

Vom selbstgemachtem Müsli, über frischen Zutaten, bis zu selbst gefertigten Fruchtsäften war alles sehr lecker.

Hier kann man in Ruhe frühstücken, während die kleinen sich austoben.
Eine klare Empfehlung, wenn man in Köln mit Kind einfach mal schön Frühstücken möchte.

 

 

 

Privates