72 search results for "Brille"

Ich traue mich das schon fast nicht zu schreiben.
Mich beim Optiker als Kunden zu haben, ist nicht einfach 😉

Eigentlich war ich zufrieden mit der neuen Brille. Auch die Gleitsicht sagte mir zu.
Aber wirklich zu 100 % konnte ich mich nicht daran gewöhnen.

Ich nehme viel aus dem Augenwinkel wahr, weil ich etwas paranoid bin.
Dadurch habe ich ein breites Sicht-Spektrum. Ich bekomme fast alles um mich herum mit. Wenn was aus dem Augenwinkel auf mich zu kommt oder komisch bewegt, dann bekomme ich das sofort mit.
Ich habe nicht diesen Tunnelt Blick.
Wenn dann was ist, kurzer Blick nach Links oder kurzer Blick nach rechts.

Mit der Gleitsicht musste ich nun immer den Kopf drehen, um dabei auch scharf sehen zu können.
Das sah dann aus, als wäre ich bekloppt. Vor allem draußen. Ich kam mir vor wie ein Leuchtturm 😉

Wobei ich draußen am besten sehen konnte. Blöd war es am Fernseher und noch blöder am PC.
Eigentlich sollte dort der mittlere Sichtbereich greifen. Aber ich brauche da den weiten Sichtbereich noch.

Zum einen hing dadurch die Brille nun unter meinen Augenbrauen, also sehr tief.
Zum anderen musste ich den Kopf zu viel am PC bewegen, immer den Mauszeiger folgen, um damit auch an der Stelle auch scharf zu sehen.

Abends bekam ich auch davon Kopfschmerzen.

Es nervte mich so sehr, dass ich es bereute mir diese gekauft zu haben. Ich überlegte, was ich nun tun kann. 300 Euro in den Sand gesetzt? Neue Brille kaufen? Zurück geben? Ich habe mich selbst über mich geärgert.

Ich schrieb Smile Optic eine E-Mail.:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe seit Samstag eine Gleitsichtbrille von Ihnen und bin leider nicht zufrieden. 

Ich sehe den ganzen Tag über rund 80 % unscharf. Nur wenn ich exakt gerade aus schaue – in einem gewissen Winkel – dann kann ich scharf sehen. 
Nicht mal minimale Abweichungen nach links/rechts oder oben/unten sind möglich.

Mittlerweile bekomme ich am Abend Kopfschmerzen. 

Ich war auch schon zur erneuten Anpassung in der Filiale, aber das hat kaum geholfen, auch wenn die Kollegen sich dort sehr bemüht haben.

Ich sitze bis zu 12 Stunden am Tag am PC und es erschwert mittlerweile sehr meine Arbeit. 

Daher wollte ich auf diesem Weg fragen, ob die Möglichkeit besteht die Brille zurückzugeben?Oder Notfalls auf „einfach“ umstellen? 

Ich erhielt dann einen Tag später Antwort:

Hallo Heiko,

vielen Dank für Deine Nachricht. Es tut mir Leid zu hören, dass Du mit Deiner neuen Brille nicht zurechtkommst.

So soll es ja nicht sein.

Wir können gerne noch einmal prüfen, ob etwas mit der Zentrierung oder der Höhe nicht stimmt und dies dann nachbessern.

Als Alternative können wir natürlich auch gerne die Brille gegen eine für die Ferne und eine für die Nähe tauschen. 

Wenn das nicht für Dich in Frage kommen sollte, hast Du innerhalb von 30 Tagen die Möglichkeit die Brille ohne Wenn und Aber zurückzugeben.

Ich hoffe, dass ich Dir weiterhelfen konnte und stehe für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Also bin ich noch mal in die Filiale gefahren. Ich war ganz überrascht über die kulante Lösung.
Ich hatte 199 Euro für die Gleitsichtgläser mit Gestell bezahlt, sowie 100 Euro für die Tönung.
Insgesamt standen nun 299 Euro auf dem Spiel.

Gefreut hätte ich, wenn man hätte mir einfach die Gleitsichtgläser gegen „Einsichtgläser“ getauscht. Die 100 Euro Differenz hätte ich auf meine Kappe genommen.

Im schlimmsten fall war ich auch schon darauf eingestellt, dass die Gleitsichtgläser im Müll landen und ich für 199 Euro neue Gläser kaufen muss.

Aber es kam anders als gedacht! Ich erhielt neben dem Angebot die Brille einfach zurück zu geben und mein volles Geld zu erhalten noch den Vorschlag.

Ich behalte das Brillengestell. Man entfernt auf die Gleitsichtgläser und ersetzt die durch Einsichtgläser. Für mich Kostenlos! Wieder mit UV Tönung. Nur eben ohne Gleitsicht.

Die dadurch entstandene Differenz von 99 Euro kann ich mir auszahlen lassen oder ich suche mir noch eine zweite Brille aus. Lesebrille, Sonnenbrille oder PC Brille. Mit Sehstärke.

Ich entschied mich für die Sonnenbrille von Esprit mit Sehstärke, statt einer Auszahlung.
Meine eigentliche Brille hat zwar eine Tönung bei UV Licht, aber im Auto funktionierte dies zu meiner Überraschung nicht. Weil in der Autoscheibe ein UV Filter enthalten ist. Das hatte mich schon geärgert.

Und so habe ich nun eine Sonnenbrille mit Sehstärke fürs Auto. Und die zweite Brille ist auch noch kostenlos mitversichert.

Und weil ich nun zwei Brillen von Smile Optic habe, erhielt ich noch einen Gutschein über 50 Euro für eine dritte Brille. Den kann ich auch an Freunde und Co. verschenken. Da Smile Optic nur 99 Euro pauschal pro Brille nimmt, erhält man damit eine Brille für 49 Euro!

Heute habe ich meine neue Brille nun wieder auf der Nase und bin froh wieder zurückgegangen zu sein.
Es war zwar praktisch fürs Lesen am Handy oder Zeitung nicht mehr die Brille von der Nase nehmen zu müssen, aber die neuen Einschränkungen waren deutlich schlechter.

Die Optikerin meinte, dass ich da wohl kein Einzelfall bin. Manche kommen damit nicht zurecht. Ich kann zwar bei meiner Sehschwäche schon eine Gleitsicht tragen, aber der Übergang ist noch sehr gering. Vielleicht braucht es noch ein paar Jahre. Vielleicht benötige ich in ein paar Jahren für die Arbeit nur eine „PC Brille“ , welche den Mittel und Nah Sehwert abdeckt.

Wie dem auch sei, ich bin zufrieden und überrascht über das Ergebnis. Ohne Wenn und Aber neue Gläser auf deren Kosten. Eine zweite Brille fürs Auto mit Tönung. Top!

Privates

Heute Nachmittag war ich noch mal im Brillengeschäft.
Es hatte zufällig die Kollegin Dienst, welche mit mir die Brille bestellt hatte.

Ich erzählte ihr davon, dass ich Probleme mit der Sicht habe, das die Sichtfelder irgendwie komisch sind. Dass ich „gerade aus“ nur scharf sehe, wenn die Brille ganz Tief sitzt.

Sie schaute sich das an und meinte:“Das lässt sich ändern“.
Dann nahm sie meine Brille, schraubte und bog am Gestell.

Wir probierten etwas aus und tada – alles Super.
Sie meinte dann, dass der Winkel von der Brille nicht stimmte – weil eben jeder seine Brille anders trägt. Ich gehöre zu denen die sie sehr hoch und nah tragen.

Jetzt passt alles und ich bin echt zufrieden und glücklich damit.
Zwar muss ich mich daran gewöhnen den Kopf mehr zu drehen, aber der Schritt zu Gleitsicht war der richtige.

Privates

2014 habe ich nach dem ewigen Fielmann Hickhack meine letzte Brille bekommen. Vor zwei Jahren bin ich dann bei meinem lokalen Optiker zu einem Kontaktlinsen Abo gewechselt.

Mittlerweile merke ich aber, dass die Fokussierung meiner Augen nicht mehr so gut funktioniert und ich sogenannte Multifokallinsen brauche.

Quasi Gleitsicht Kontaktlinsen. Ich kann mit den derzeitigen Kontaktlinsen oder meiner alten Brille nichts mehr lesen oder auf dem Handy etwas erkennen, da es total unscharf ist. Ich muss immer unter der Brille weg gucken.

Für das jetzige Kontaktlinsen Abo zahle ich aber schon im Monat 35 €. Multifocal würde mich 55 Euro kosten. Also habe ich mich entschieden, wieder die Brille zu tragen, dann eben eine Gleitsichtbrille.

Mein altes Brillengestell ist mittlerweile an etlichen Stellen beschädigt und so wollte ich auch gleich ein neues Brillengestell haben.

Das ganze noch mit automatischer Tönung, das habe ich schon bei meiner Fahrradbrille und mag ich gar nicht mehr missen.

Für eine Gleitsichtbrille mit Tönung wollte mein lokaler Optiker rund 900 €. Selbst Apollo Optik wollte nur für die Gläser schon 450 €.

Wie es der Zufall wollte, war ich zu früh für mein Kung Fu Training in Ehrenfeld und bin beim spazieren über die Venloer Straße auf Smile Optic gestolpert.

Die gibt es wohl nun schon seit fast zehn Jahren und haben einen Kampfpreis, dem ich sehr skeptisch gegenüber stand. 99 Euro für eine Brille mit Gestell. 199 Euro für eine Brille mit Gleitsicht. 300 Euro mit Tönung.

Bevor ich nun irgendwas zwischen 600 € und 900 € bezahle, habe ich die 300 € Brille ausprobiert.

Seit Samstag habe ich sie nun und bin weitestgehend zufrieden. In das Gestell habe ich mich gleich in der ersten Minute verliebt, die Tönung funktioniert hervorragend und sie sitz gut auf der Nase.

Allerdings muss ich mich noch an die Gleitsicht gewöhnen. Ab sofort muss ich meinen Kopf mehr bewegen um alles scharf zu erkennen

Werde noch mal zur Nachprüfung hingehen, weil ich der Meinung bin, dass etwas mit dem Blickwinkel nicht stimmt, aber das wird man sicherlich korrigieren.

Nun bin ich auch im Club der alten Männer mit Gleitsichtbrille 🙂

Privates

Ich brauchte für meine Steuererklärung noch eine Bescheinigung meiner alten Bank vom letzen Jahr. 

Am Schalter entdeckte ich das hier:

Ich frage den Schalter Mitarbeiter ob das ein Scherz sei, weil ja jeder eine andere Sehschärfe hat. 

Aber nein, das war so ernst gemeint. 

Privates

Heute Nachmittag habe ich meine Brille wieder abgeholt.

Fielmann

Alles noch ganz 🙂

Brille Fielmann

Und ich sehe wieder klar auf dem linken Auge 🙂

Privates

Meine Brille ist seit Samstag wieder auf meiner Nase.
Diesesmal ist alles gut gegangen Smile

Privates

Als der Optiker meinen Antibeschlagsschutz „aktiviert“ hat, nahm er dafür das mitgelieferte „Brillenputztuch“.

Bei dem Putztuch lag eine Beschreibung mit bei. Ich lass diese durch und bat ihn das auch mal zu tun und mir zu sagen ob das so richtig ist?

Also der Teil bei den Vorsichtsmaßnahmen.

20141105_165047

What the fuck?
Moleküle? Giftinformationszentrum? Hallo? 

Er konnte mir dazu nix sagen, so wie auch die anderen Kollegen.
Weil so ein Brillenglas eher selten bestellt wird.

A ha …..

Das Tuch auf einer anderen Brille funktioniert nicht, das habe ich schon ausprobiert.
Aber warum das Brillenputztuch so „gifitg“ ist, das konnte mir vor Ort keiner Erklären.

Auf der Webseite des Herstellers wurde ich auch nicht schlauer.

https://www.optifog.de/faq/Seiten/default.aspx

Aber ich muss sagen ich komme deutlich besser mit ihr zurecht als ich dachte.

Ich werde auch weniger im Auto/Roller geblendet. Weil der Rand endlich da ist und das Glas besser „entspiegelt“ ist.

Mal schauen ob ich bzw. meine Brille irgendwann nachts anfängt zu leuchten 😉

Privates

Endlich. Meine neue Brille ist da.
Aber nicht ohne kleinen Wirbel …..

Ich fuhr hin – schaute sie mir an und setzte sie auf.
Mein Frau meinte dann:

Schau mal bitte am linken Rand. Der ist aber stark offen.

Ich gab die Brille der Optikerin, die gab sie bei der Werkstatt ab.
Rund 5 Minuten später kam sie wieder. Nicht unberechtigt, die Dame meinte da hat man die Rand nicht geschloßen …..

Ich setzte sie auf – schaute rum – da meinte meine Frau

Muss das da so mit dem linken Brillenglas? Das man dort den geschliffen Brillenrand sieht?

Ich schaute und tatsächlich, es sah aus als hätte man das Glas zu weit geschliffen. Man sah den Rand. (von dem Bild aus gesehen das rechte Glas)

20141105_170314

20141105_170306

Auf dem Foto leider nicht so gut zu erkennen. Desweiteren bemängelte ich, das wenn ich die Brille anhauche – das sie beschlägt.
Das dürfte sie bei der neuen Beschichtung nicht mehr. Die Optikerin meinte, das mit dem Glas Rand wäre “normal” weil das Glas dicker ist.
Das mit dem Antibeschlag müsse sie klären.

2 Minuten später kam sie wieder und meinte, gleich kommt ein Kollege zu mir, der sich um mein Anliegen kümmert.
Das war mir echt peinlich. Muss es eigentlich nicht. So penibel und pingelisch bin ich nicht, aber nach all dem was ich erlebt habe blieb mir nichts anderes übrig.
Aber mir war es peinlich so ein kleinkarierter Kunde zu sein.

Wir wussten auch nicht warum nun noch ein anderer Kollege dazukommen sollte. Meine Frau meinte zu mir:

Da kommt jetzt bestimmt der Filialleiter und gibt dir das Geld wieder und sagt dann “beehren sie uns nie wieder” 🙂

Der Kollege kam und meinte er müsse jetzt mit dem Glashersteller telefonieren um zu klären ob der Antibeschlagsschutz drauf ist oder nicht.
Da meinte ich zu ihm das sich das evtl. schon erledigt hat, weil das Glas generell zu kurz ist.

Ich nahm die Brille und wollte ihm die Stelle zeigen. Die Stelle bzw der offene Rand war aber nicht mehr da. Das Glas sah´s perfekt im Rahmen.
Da meinte er schon zu mir, das wenn ich das mit dem Rand meine, das habe er auch gesehen.

Da habe die Werkstatt das Glas nicht richtig rein gesetzt, das hat er gerade eben direkt gemacht ……

Ich kann da nur noch den Kopf drüber schütteln. Ich bin kein Optiker, aber ich bzw. meine Frau sah als Leie das dort das Glas nicht stimmt.

Weder die darauf angesprochene Optikerin, noch der Werkstattmensch sehen das? Egal, sie war nun drin.

Gut das wir so “kleinlisch” waren und nachgefragt haben. Sonst wäre mir das Glas die Tage raus gefallen. Nun zurück zum Antibeschlag.

Er fragte mich:

Wurde der Antibeschlagschutz den schon mit dem mitgelieferten Tuck “aktiviert” ?

Nein?

Ok, dann machen wir das mal.

Er holte das mitgelieferte Tuch aus der Verpackung und wischte drüber. Dann hauchte er die Brille an und siehe da, es war aktiviert! Jetzt kann ich die anhauchen und nichts beschlägt!

Unheimlich Praktisch, wenn man bei den jetzigen und späteren Temperaturen den Motorradhelm aufzieht und man trotzdem noch was sieht wenn man darunter Atmet.

Und jetzt habe ich endlich meine neue Brille.

20141105_230512~01

Und wirklich KOSTENLOS!
Wobei Kostenlos der falsche begriff ist.

Letztendlich habe ich mir mal eine Brille dort gekauft und die haben es zwei mal geschafft komplett kaputt zumachen und mir nun eine neue gegeben.

Aber die alte war schon ein paar Jahre alt und “gebraucht”. Ich hätte über kurz oder lang eh eine neue benötigt und eben jetzt nichts bezahlt.

Dennoch ist Fielmann für mich keine Option mehr. Wenn ich in ein paar Jahren noch mal zum Optiker muss, dann suche ich mir einen kleinen vor Ort aus.

Zum Schluss musste ich sogar schmunzeln. Ich ging zur Kasse, weil ich noch Kontaktlinsenflüßigkeit brauchte. Die Mitarbeiterin dort war die ehemalige Filialleiterin einer Apollo Optik Filiale – bei der ich mir 2006 diese Brille gekauft hatte (welch grausames Bild von mir).

Ich sprach sich gleich darauf an. Ihren Blick hättet ihr sehen sollen 🙂
Ich konnte mich nur noch an sie erinnern, weil wir damals auch wegen meiner Brille aneinander geraten waren. Auch Rahmenlos und das gleiches Spiel 🙂 Sie konnte sich erst nicht an mich erinnern.

Auch verständlich. 8 Jahre her, 1000ende Kunden und ich war noch „etwas“ dicker. Dann erzählte ich ihr, das sie damals keine Trinkgelddose hatten und ich daraufhin bei einem Besuch ihr ein riesen Sparschwein mitgebracht hatte – was von da an unter der Kasse stand.

Daran konnte sie sich dann erinnern 🙂 So klein ist die Welt 🙂

Privates

8 Tage ist es seit der Bestellung meiner neuen Brille her. Zwei Wochen bearbeitung würde angekündigt.

Alles im grünen Bereich.
Gestern erhielt ich diese SMS.

image

hmmmm….

Bedeutet das jetzt, es dauert länger als zwei Wochen oder kommt das nach einer Woche Automatisch?

Ich lasse mich überraschen 🙂

Privates

So, das schlimmste habe ich wohl hinter mir.

Die Brille ist gefunden.

IMG-20141018-WA0025

Die Suche hat echt lange gedauert, wo bei meine Frau meinte das es schneller ging als beim letzten mal. Zwischen drin bin ich Kaffee trinken gegangen und habe meine Mitwelt mit Whatsapp Fotos zu bombardiert. Danke an alle die mir darüber geholfen haben.

image

Daran muss ich mich jetzt echt gewöhnen. Das ich nun eine mit Rand habe. Wie soll ich es ausdrücken. Wenn ich versuchen würde von einem Freund eine Karikatur zu zeichnen, dann würde ich seine Brille mitzeichnen, weil es ihn wieder gibt – weil es mit zu ihm gehört wie sein Bart. Das macht das markante in seinem Gesicht aus.

So sah es vorher bei mir aus:

13147005894465

Und nun so:

image

Bis dato war meine Brille dezent, kaum auffällig.
Sie hat mein Gesicht nicht ausgemacht.
Jetzt macht sich mein Gesicht aus. Daran muss ich mich wieder gewöhnen.

Meine alte Brille hat man anstandslos zurück genommen, mit den neuen Gläsern und dem Gestell verrechnet. Das hat dazu geführt das ich sogar noch 51 Euro in Bar zurück erhalten habe, weil das neu Gestell günstiger ist. Eigentlich darf ich mich nicht beschweren.

In 2 Jahren hätte ich mir sowie so eine neue gekauft. So habe ich die jetzt nicht nur kostenlos erhalten, obwohl die alte schon 3 Jahre alt war, ich habe noch 51 Euro bekommen.

Wenigstens eine Entschädigung für den ständigen Ärger. Ich freue mich schon wenn sie in 2 Wochen fertig ist und danach ruhe in mein Brillenleben wieder eintritt 😉

Privates

Ihr werdet es mir wahrscheinlich nicht glauben, es ist mir mittlerweile sogar schon peinlich – obwohl ich nichts dafür kann – aber es ist wieder passiert.

Jetzt kommt viel Text.
Kurz zusammen gefasst, die haben mir die wieder komplett kaputt gemacht und ich bekomme eine neue …..

Jetzt die lange Fassung. Wo fangen wir an?
Heute habe ich meine Brille abgeholt.
Oder anders gesagt,  ……

Privates

Montag habe ich meine Brille wieder zu Fielmann gebracht.

Heute habe ich meine Brille wieder abgeholt. Dieses mal ist sie endlich mattiert. Das hat am Montag wiederum für viel Diskussion gesorgt. Weil eigentlich ginge das wegen dem Material nicht, würde brüchig werden. Polykarbonat würde dann wegen der Spannung Reißen, ect ….

Auch, das ich das schon seit 4 Jahren so habe, zog als Argument nicht. Ich erinnerte mich zum Glück an die Mitarbeiterin die meinte das geht. Also nahm ich meine Brille wieder und suche sie im Laden auf. Sie nahm das auf und meinte nur, das ich das allerdings auf eigenes Risiko beauftrage, weil die Gläser sonst instabil werden.

Komisch das dies bis dato nie ein Thema war.

Auf die Frage warum die Gläser jetzt dünner sind, bekam ich die Antwort “D”“as wirkt nur so”. Als ich ihr mein Blog Foto vor die Nase hielt bekam ich ein „Hmmm“.

Das würde aber nicht mit dem unscharfen Rand zusammen hängen. Das läge daran das die Brille zu sehr gebogen ist. Man würde die Gläser jetzt gerade vor die Augen setzen……

Das hat man nun auch gleich korrigiert. Ich bin der Meinung meine Brille war schon immer so “krumm”, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.

Da ich heute Kontaktlinsen an hatte, konnte ich das leider nicht überprüfen als ich sie abgeholt habe. Ich zog die Brille an – um zu schauen ob sie jetzt wieder passt, schloss aber die Augen weil durch die zusätzlichen Linsen alles zu unscharf war. Sie schaute, bog hier was nach und schob hier noch was rum. Dann meinte sie passt und packte sie in die Hülle. Ich gab mich damit zufrieden und ging zum Roller. Ich hatte das Gefühl, ich muss mir die Brille noch mal anschauen. Bevor ich los fuhr holte ich sie nochmal aus dem Etui und siehe da, der linke Bügel bzw. die beiden  Schrauben am Glas waren lose.

Da war ich echt sauer. Mal ehrlich, sie hat die doch gerade noch in der Hand gehabt. Hat sie mir angepasst und dann in die Dose gesteckt. Kann man da nicht prüfen ob alle schrauben fest sind. Ich habe das sofort gemerkt – das die lose sind – als ich sie am Roller das erste mal in der Hand hielt.

Ich überlegte, ob ich es dabei belasse und zuhause selber festschraube. Aber ich hatte keine Lust die wieder zu verkratzen.

Ich ging wieder zurück und musste wieder eine Etage tiefer zur Werkstatt. In der langen Wartezeit habe ich diesen Blog Beitrag mit dem Handy bis hier hin geschrieben.

Ein Mitarbeiter kam, dem erklärte ich die ganze Sachlage von neuem. Er schaute sich die Brille an und meinte dass das alles irgendwie Murks ist. Das Wort “Murks” aus seinem Mund traf es genau. Dabei fiel uns noch mehr auf.

Nicht nur das die Schrauben lose waren, was er nicht verstehen konnte. Weil die so hätte schon nicht aus der Werkstatt kommen dürfen, die Unterlegscheiben waren beschädigt.

Dann viel uns auf das die ganz Brille jetzt vom Bügel her komplett verzogen war.
Nicht nur das, der Bügel war vom Klapp Scharnier her auch noch verbogen.

20141015_173938

Er meinte, er wäre Optikermeister seit 10 Jahren bei Fielmann und könne das gerade nicht verstehen. Ich sagte ihm, ich bin seit rund 4 Jahren mit diesem Gestell bei Fielmann und habe noch nichts anderes erlebt. Ich gab ihm den Tipp einfach mal auf meiner Seite nach dem Begriff Brille zu suchen …..

https://www.derheiko.com/?s=Brille

Morgen darf ich sie wieder abholen. Ich bin gespannt. Ich glaube zwar nicht das man die wieder so sauber zurück gebogen bekommt, aber ich lasse mich überraschen.

Zwei Dinge habe ich mir hinter die Ohren geschrieben. Nie wieder eine Rahmenlose Brille.
Das ist nun meine zweite Rahmenlose und beide haben immer an den Schrauben für Ärger gesorgt.

Zweitens: Ich gehe nie mehr zu Fielmann. Ich denke ich habe mehr als genügend Toleranz gezeigt. Nicht nur jetzt, sondern auch die Jahre davor. Die weit über 25 Besuche wegen dieser Brille. Das ewige Dillema, ich gebe die Brille zum festschrauben ab und die Werkstatt macht die Brille mehr kaputt als ganz.

Wer diesen Blog noch nicht so lange kennt, dem empfehle ich mal diesen Beitrag zu lesen:

https://www.derheiko.com/index.php/2012/07/13/fielmann-odyssee/

Das ist nur ein Artikel von vielen Besuchen. Ich hoffe die Brille ist morgen wieder brauchbar. Dann hoffe ich die hält noch ihre 1~2 Jahre. Spätestens dann muss ich zum Sehtest. Wenn dann eine neue Brille fällig ist, werde ich mir einen Optiker in der Nähe suchen. Kein große Kette mehr.

Privates

Meine Brille ist wieder da. Die Gläser wurden über die Versicherung erneuert.

Beide sogar. Aber meiner Fielmann Erfahrung nach, ist man sich treu geblieben und hat wieder etwas vergessen.

Den Rand zu mattieren. Der eigentliche Grund warum ich da noch mal hin bin.
Ich habe sie dennoch erst mal mitgenommen und wollte die Tage das nachholen lassen.

Aber so wie es für mich aussieht, ist das erst wieder der Anfang.

Ich habe gleich bemerkt das die Gläser dünner geschliffen sind als vorher.

Hier vorher:

2

Hier nachher:

 1

Auf dem Foto sieht das nicht so viel aus, aber ich habe dadurch das Problem, dass die Ränder der Brille unscharf sind.

Zwar nur leicht, aber es macht sich immer bemerkbar wenn ich zur Seite schauen.

Das wiederrum mache ich bei zwei Monitoren auf der Arbeit viel, da ich nicht immer den Kopf drehe.

Also bin ich die Tage noch mal da. Mal schauen was man dazu zu sagen hat.

Privates

Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, das ich bei meiner Rahmenlosen Brille immer die Schraube nachziehen muss.

Das habe ich die Tage auch wieder versucht. Die sah’s aber bombenfest.
Ich rutschte ab und grrzzzz….. 

20140925_114815

Der Bügel ist locker. Mein eigenes verschulden. Aber was ich mehr stört ist, das man den Rand der Brille nicht mattiert hat.

20140925_114734

Das viel mir schon auf als ich die Brille abgeholt habe.
Dort meinte man aber zu mir, das ginge nicht. Das würde der Stabilität der Gläser nicht gut tun.

Ich habe die gleichen Gläser wie vorher, nur neue Sehstärke. Man meinte das ginge aber nicht mehr. ‘

Die letzten 2 Wochen habe ich dann versucht damit klar zu kommen, geht aber nicht.
Ich nehme immer wieder Lichteinflöße/Schatten von Oben/Seite/Unten war.
Ich denke immer, da ist was, da bewegt sich was oder  da kommt was auf mich zu.

Es stört schlicht und einfach und ich kann mich nicht daran gewöhnen. 

Heute werde ich mal zum Optiker fahren und auf Grundlage meiner Brillenglasversicherung die Brille zur Reparatur abgeben.

Mal schauen ob ich neue Gläser bekomme. Weil es dort eine Zufriedenheitsgarantie gibt.
Und das bin ich nicht. Wenn ich neue Gläser bekomme, dann lasse ich mir gleich einen Antibeschlagschutz drauf machen.

Weil unter dem Helm beschlägt sie doch zu oft bei dem Wetter.

Privates

Das ging schnell. Meine Brille mit der neuen Stärke ist wieder da.
Nach dem ich damals so schlechte Erfahrung bei Fielmann

https://www.derheiko.com/index.php/2012/07/13/fielmann-odyssee/

hatte, versuchte ich es in der neuen und großen Filiale in der Innenstadt.

Mit dem Service und der Dienstleistung von Fielmann war ich immer sehr zufrieden, nur eben nicht mit der Filiale in Ehrenfeld.

Dennoch hatte ich meine Sorge ob das alles gut geht. Letztendlich habe ich eine Sondergröße an Gläser die bei der Brille nicht Standard sind.

Gestern erhielt ich die SMS, das die Brille da sei. Ich holte sie ab.

20140821_074617

Passt perfekt, richtige Glasgröße und noch alles ganz.

Man hat mir sogar noch einen neuen kostenfreien Nasenbügel besorgt, weil ich den alten verkratzt hatte.
Das der Bügel überhaupt noch zu besorgen war, hat mich sehr gefreut, da meine Brille “schon” fast 4 Jahre alt ist.

Da Fielmann derzeit für den Einbau von Gläsern in ein Gestell kein Geld nimmt, habe ich gleich meine Ersatzbrille – welche immer im Auto liegt – für 17 Euro auch erneuern lassen.

Privates

So schnell geht das. Neue Brille da. Aber an dem Nasenbügel, wo der mittlere Steg verschwindet, sieht man noch rund herum einen silbernen Ring. Wohl bei der Montage die Farbe abgeblättert.

image

Sieht man leider auf dem Foto sehr schlecht. Wer den Rest nicht kennt, der kann es gerne hier nach lesen. Und somit war ich das 11te mal da. Also Brille wieder zurück. Mal schauen wie oft noch….

Via Handy

Privates

Du findest nicht, was du suchst? Versuche deinen Suchbegriff zu präzisieren: