Zum Inhalt

Der elfte Hochzeitstag

Gestern hatten wir unseren elften Hochzeitstag.

Wir haben überlegt – was wir machen und entschieden uns zu dem einzig richtigen.
Nichts 😉

Wir haben die Kinder zu meiner Schwägerin gebracht.
Erst wollten wir zur Massage und danach lecker essen gehen.
Aber dann hätten wir uns fertig machen müssen, zum Termin hetzen, wieder wegfahren und nur irgendwie gehetzt sein.

Die letzten wenige Momente, wo die Kinder nicht zu Hause waren, sind meistens nicht schön gewesen.
Gehetzt, vollgestopft und nicht genießbar.

Nachdem wir die Kinder abgegeben haben, sind wir zu Edeka, haben uns feinstes Steak Fleisch gekauft und sind damit nach Hause.
Dort haben wir den Grill angeschmissen und es einfach mal genossen – zu zweit in ruhiger Umgebung – gemeinsam warmes leckeres Essen zu genießen.

Danach ging es ins Wohnzimmer und wir haben es genossen, einen Film in einem Stück ohne Unterbrechung zu schauen.

Dazu was Leckeres zu knabbern, wie im Kino. Nur ohne Anfahrt und in Jogginghose.

Sonntag haben wir bis 10 Uhr ausgeschlafen und nichts bereut.

Das werden wir wiederholen. Einfach mal Zeit zu zweit verbringen, ohne irgendwo hin zu hetzen.

Published inPrivates

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.