Frage an meine Leser

Wann seit ihr ungefähr nach erhalt des Führerscheins das erste mal alleine (ohne Beifahrer) Auto gefahren?

Via Handy

33 Kommentare

  1. Olli G, said:

    Eigentlich recht flott… Kaum eine Woche später mit dem Wagen meiner Mutter… ein alter Volvo ohne Servolenkung 😉

    September 14, 2011
    Reply
  2. Carsten said:

    Noch am gleichen Tag. Ich habe als letzter Prüfling vor Weihnachten am 21.12.90 meinen „Lappen“ gemacht. Nachmittags bin ich noch mit Mama unterwegs gewesen und am Abend dann das erste mal alleine mit dem Auto meiner Eltern. Die durften es dann auch für den Rest des Jahres nicht mehr fahren. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich in einem ländlichen Nest mit 9.000 Einwohnern wohne.

    Carsten

    PS: Herzlichen Glückwunsch zum Führerschein

    September 14, 2011
    Reply
  3. Thomas said:

    Ebenfalls noch am gleichen Tag…

    September 14, 2011
    Reply
  4. El-tra said:

    Gleich am ersten Tag bzw. Abend und, wie sollte es anders sein, mit Mutters Käfer (1303 S).

    Von mir auch herzlichen Glückwunsch!

    September 14, 2011
    Reply
  5. Hannes said:

    Auch gleich am ersten Tag ein paar Stunden nach der Prüfung. Richtiges Fahren lernt man ja nur durch Praxis.

    September 14, 2011
    Reply
  6. hiphappy said:

    am ersten Tag. Mittags mit Mama zur Kontrolle, nachmittags alleine die gleiche Strecke alleine zur Schule und zurück.

    Abends dann mit 2 Schulkameraden zum Klassentreffen.

    Auf dem Rückweg war mein Beifahrer dann ein Cello, welches wir einfach nicht in den Kofferraum bekommen haben. Ich hab dann die ganze Zeit nur gedacht „wenn sie dich jetzt anhalten, 2 Gestalten am Rücksitz, Cello am Beifahrersitz, NA, WiE LANG HABEN SIE DENN DEN FÜHRERSCHEIN?, äh, 10 Stunden?“. 🙂

    September 14, 2011
    Reply
  7. housebreaker said:

    Ich musste erst durch die familieninterne fahrschule. so 1-2 monate hat das gedauert.

    September 14, 2011
    Reply
  8. oldschool said:

    Ich bin wohl nicht der Maßstab, aber am Tag meiner Führerscheinprüfung mußte meine Wohnung geräumt werden, und da mein Vater seit 2 Wochen mit Blinddarm im Krankenhaus war ging das halt erst, als ich den Lappen hatte.

    Das heißt:
    Vom TÜV nach hause laufen: ca. 5 Minuten
    Danach mit Papas Minivan zum Roten Kreuz gefahren, Anhänger drangehängt und ~100km über die Autobahn… 🙂

    September 14, 2011
    Reply
  9. Ralfi said:

    Direkt am gleichen Abend. Da hatte ich mit Vaddern Mamas Auto aus der Werkstatt geholt und bin anschließend mit nem Kumpel noch nach Frankfurt in die Unterwelt abgetaucht. 😉

    September 14, 2011
    Reply
  10. geoorg said:

    gleicher tag

    September 14, 2011
    Reply
  11. Laura said:

    Ich habe keinen Führereschein,da ich noch nicht 18 bin 😉

    September 14, 2011
    Reply
  12. HansdasJo said:

    Am Prüfungstag noch ein wenig mit Papa im Käfer rumgefahren und am nächsten Tag dann alleine zum Einkaufen (in Berlin).

    September 14, 2011
    Reply
  13. Tim G. said:

    Ich habe meine Prüfung ca. 10 Tage vor meinem 18, Geburtstag bestanden. Da allerdings 1996 mein Geburtstag auf einen Sonntag fiel und ich am Montag darauf bereits um 7:00 Uhr Morgens bei der über-betrieblichen Weiterbildung (ca. 50 KM entfernt) sein musste, hat mein Fahrlehrer es so hin gebogen, dass er meinen Lappen mit Vollmacht bereits am Freitag holen konnte und mir am Sonntag ausgehändigt hat. Da haben mich meine Eltern zum Fahrlehrer gefahren und ich durfte dann gleich zurück nach Hause ans Steuer. Und schon eine Stunde später war ich solo unterwegs. und natürlich am nächsten Morgen um 6:00 Uhr los Richtung Hannover.

    September 14, 2011
    Reply
  14. carinzil said:

    Gleicher Tag vom TUV nach Hause und 2 Tage spaeter dann direkt 200km ne Freundin besuchen 🙂

    September 14, 2011
    Reply
  15. Sabine said:

    am gleichen Tag kreuz und quer durch Berlin.

    September 14, 2011
    Reply
  16. Knittaxa said:

    Das Auto meiner Mutter durfte niemand außer ihr fahren. Bis zu meinem eigenen Auto hat es dann noch ca. ein halbes Jahr gedauert. Aber dann fuhr ich gern und viel! Und gern schnell. 😉

    September 14, 2011
    Reply
  17. Martin said:

    Bin sofort nach der Prüfung von der Fahrschule zum Autohaus und habe mein Auto abgeholt. War schon ein eigenartiges Gefühl vom Gelände runter zu fahren ohne Beifahrer.

    September 14, 2011
    Reply
  18. MV said:

    Am selben Abend.

    Mein Vater war da sehr locker.

    September 14, 2011
    Reply
  19. ednong said:

    Hu,
    also ich hatte meinen Führerschein mit 18 gemacht (ist vllt auch entscheidend bei den ganzen Aussagen hier) und natürlich gab es zu Hause Fahrschulstunden mit Beifahrer. Bin ich aber froh drum, war spaßig. Erlebt man die Eltern mal als Beifahrer.

    Da ich aber in der nächst größeren Großstadt (Hannover) einen VHS-Kurs gebucht hatte, mußte ich dann mit dem Auto meiner Eltern regelmäßig hin einmal pro Woche. War dann abends, aber immerhin auch jedes Mal 30 km einfach Strecke. Das übt. Der erste Abend war dann der erste Tag ohne Beifahrer – ich glaub so ca. 2 Wochen nach der Prüfung. Vllt vorher schon die eine oder andere kleinere Tour zum Einkaufen. das wären aber max 3 km gewesen. Das zähl ich nicht wirklich.

    September 14, 2011
    Reply
  20. gurkensenf said:

    sofort als ich ihn hatte. habe einen freund abgeholt, rauf auf die autobahn in die nächste grössere stadt und einfach nur „cruisen“ 🙂

    und das bei dichten schneefall anfang dezember. war damals (1990) ein unglaublich cooles gefühl frei zu sein mit meinem alten D-kadett.

    btw: ich fuhr auf güterwegen auch schon vor dem erhalt des führerscheines zwecks übung. aber pst, sags nicht weiter 😉

    September 14, 2011
    Reply
    • Heiko said:

      Wow, danke für die vielen Antworten.
      🙂

      September 14, 2011
      Reply
  21. Daniela said:

    BIn direkt nach der Prüfung mit dem Wagen meines Freundes zur Arbeit gefahren und von da an täglich. Hab’s nicht bereut 🙂

    September 14, 2011
    Reply
  22. Symm said:

    Ich habe ihn freitags bekommen. Meine Eltern sind über das Wochenende weggefahren und ich habe 2 Stunden nach erhalt des Führerscheins ein Auto für 2 Tage für mich gehabt 😀

    September 15, 2011
    Reply
  23. falkstone said:

    War in der Lehre tagsüber bei der Prüfung. Danach zurück zur Arbeit. Kam mein Abteilungsleiter und sagte: „Hast Du jetzt den Führerschein?“ Ich „Ja“. Er „Dann kannst Du ja mal eben zum Kunden fahren und diese Waren abliefern!“

    Da ich noch kein eigenes Auto hatte und nicht mehr zu Hause wohnte war ich über diese Schützenhilfe erfreut. Durfte sogar meistens das Auto abends zur privaten Nutzung am Abend mit nach Hause nehmen!

    September 15, 2011
    Reply
  24. Ingrid said:

    Sofort!
    Gleich in meinem ersten Winter mit Führerschein gab es Schnee und Glatteis ohne Ende. Nicht angenehm, aber man lernt dabei viel…

    September 15, 2011
    Reply
  25. Woo said:

    Das erste mal MIT Beifahrer war sofort nach der Pruefung..
    Vaddern hat mich von der Fahrschule abgeholt. „Bring mich lebend heim, und der Wagen gehoert dir.“ – so kam ich an einem Tag zu Fuehrerschein und Auto.
    Das erste mal OHNE Beifahrer war dann am naechsten Morgen in die Schule.

    September 15, 2011
    Reply
  26. Mel said:

    Sofort, denn das Auto stand beim TÜV zur Untersuchung rum und dann bin ich erstmal ne Sehenswürdigkeit anschauen gefahren die ich unbedingt mal sehen wollte. Das war ne Horrorfahrt mit Berganfahrt usw. Die Autos hintermir tun mir immer noch sehr sehr leid.
    Hab übrigens meinen Schein erst mit 20 gemacht.

    September 15, 2011
    Reply
  27. Kerstin said:

    Ich bin „nur“ eine Leserin aber hierzu muss ich mal was sagen 😉
    Mach nicht den gleichen Fehler wie ich, ich hatte kein eigenes Auto damals und meine Eltern auch nicht. Somit hat es lange gedauert bis ich wieder mal gefahren bin nach meinem Führerschein. Jetzt, 25 Jahre später bin ich immer noch unsicher und lasse lieber meinen Mann fahren, was ihn schon manchmal nervt. ich fahre gerne, bin aber zu unsicher. Also lieber gleich rein in den Kampf 😉 und gefahren was das Zeug hält. Sicherheit kommt nur vom Fahren

    September 16, 2011
    Reply
  28. Macros said:

    *hust*
    Zur Prüfung hin und zurück .-)
    Aber nicht verraten

    September 16, 2011
    Reply
  29. Marlene said:

    Am gleichen Abend wo ich meinen Führerschein gemacht habe, mit dem nagelneuen Auto von meinem Freund, in der Hoffnung das an dem Auto nichts passiert. 🙂

    September 16, 2011
    Reply
  30. Ich bin sofort nach Erhalt meines Führerscheins zu einer bekannten Pizzeria und habe mich dort als Pizzafahrer beworben. Sie haben komischerweise mich sofort genommen und so war meine allererste Fahrt ohne Fahrlehrer in einem Pizzawagen mit 30 km/h durch die Stadt. Alle hinter mir haben gehubt. Zum Glück habe ich mich dann schnell getraut, schneller zu fahren und schon auf dem Rückweg fuhr ich um die 50 km/h. Ich war trotzdem im laufe der Monate der langsamste Fahrer, weil ich die Verkehrsvorschriften beachtet habe und wurde dann rausgeschmissen. Aber hey, ich habe mit einem fremden Auto die erste Fahrpraxis bekommen, war viel unterwegs und habe dafür sogar Geld bekommen. Jetzt fahre ich einen Roller und nutze, wenn ich ein Auto brauche, Carsharing 🙂

    September 17, 2011
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.