Ich versuche, auch wenn es Weight Watchers anders sieht, am Abend (so ab 18~19 Uhr) nichts mehr zu Essen. Also nur noch Obst – aber nichts mehr warmes.

Das mit dem Frühstücken lasse ich sein. Ich habe zwei belegte Brötchen oder Brote dabei, wie vorher auch.

Vorher habe ich die immer punkt 12 Uhr gegessen. Mal klappte es ganz gut und mal nicht.

Wenn ich nun wirklich Hunger haben sollte und mein Obst mich nicht mehr sättigt, dann werde ich diese Brote/Brötchen essen. Egal ob über den Tag verteilt oder zusammen.

Da zwischen viel Grünzeug. Abends dann eine ausgewogene warme Mahlzeit.

Mal schauen wie es klappt.

3 Kommentare
  1. stabi
    stabi sagte:

    Egal was du ändern willst, es ist immer sehr individuell. Beim Abnehmen würde ich spontan sagen, es geht um u.a. Folgendes:
    Dein Körper (was findest du gut, was doof, was soll anders sein und warum?), dein Tagesablauf, dein Lieblingsessen, deine Ess-Kultur, deine Bewegungskultur, was schmeckt dir, welche Form von „Verbrennung“ macht dir Spass, etc.
    Alle Programme, die einfach für „Alle“ passen, passen dann eben auch nur für fast alle. Oder für ganz wenige. Letzteres wäre aus Marketing-Sicht vernünftig. Wer will schon Kunden verlieren 😉

    Quäl dich nicht, such dir nen guten Partner für die Sache. Kannste Coach nennen oder wie auch immer. Mir hat das geholfen. Ob mein Coach jetzt auch für dich passt, weiss ich nicht und bin auch nicht hier um Werbung zu machen. Mir hat es aber viel gebracht, als einzigartiges Menschlein und nicht einer aus der übergewichtigen Masse beraten zu werden. Nur so ein Gedanke.

    Ansonsten viel Glück, les das Blog hier gerne und oft, kommentier halt sonst nie.

    Albert

    Antworten
  2. zero_-_-cool
    zero_-_-cool sagte:

    Ich habe mal irgendwo aufgeschnappt, dass das Frühstück wichtig ist, da es den Stoffwechsel ankurbelt. Somit hat man gleich vom Frühstück weg einen etwas höheren Kalorienverbrauch.

    Keine Ahnung ob das stimmt. Aber ich persönlich könnte alles ausfallen lassen, außer das Frühstück. Ich brauch einfach meine Tasse Kaffee und meine Schüssel Müsli. Sonst brauche ich erst gar nicht aufzustehen. :-))

    Antworten
  3. Blogolade
    Blogolade sagte:

    nach 18 Uhr nichts mehr essen, nur einen Tee trinken, so habe ich mal gut abgenommen. Bis ich an dem Punkt ankam, wo ich nicht weiterkam, aber da war ich auch schon echt dürre und kurz vor der Untergewichtsgrenze

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.