30 Mai 2008

Selfmade Porno mit der eigenen Freundin

Ach, so einen Titel wollte ich doch schon immer mal wählen:D
Und er hat sogar was damit zu tun.

Einen Tipp! Mann sollte einen Selfmade Porno nicht mit einem mobilen Gerät aufnehmen.
Das könnte man irgendwo liegen lassen. So wie das in der U-Bahn gefundene Handy, was mir heute ein Azubi unter die Nase hielt.

Darauf waren mehrere Fotos und Videos von einem Pärchen. Zu sehen im Hintergrund waren Kölner Vororte und öffentliche Verkehrsmittel.

Daher konnte man sehen, dass die „anderen“ Fotos und Videos echt waren und nichts „aus dem Internet“ 😀

Natürlich hat mich das ganze perverse Zeug nicht interessiert!
Weder die scharfe gut aussehende Frau noch das was die da gemacht habe.
Ich bin ein frommer Christ und wir haben uns in der Mittagspause die Fotos und Videos rauf und runter angeschaut, um evtl. jemanden wieder zu erkennen, um das Handy dem Eigentümer zurückzugeben …. 😉

Aber leider habe ich niemand erkannt. Egal wie oft ich es mir angeschaut habe …… *reusper*



Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst Mai 30, 2008 von Heiko in category "Privates

8 COMMENTS :

  1. By zero_-_-cool on

    lol, stell dir mal vor du schlenderst gemütlich in der Fußgängerzone und siehst plötzlich jemanden der dir bekannt vorkommt. Bis es dir klar wird. WTF!! Das waren doch die Privatpornoamateuere von damals.^^
    pwnd 😀

    Antworten
  2. By Paleica on

    hahaha das ist ja mal genial! warum finde ich sowas nie? natürlich, du hast es dir NUR angeschaut um den rechtmäßigen besitzer ausfindig zu machen. klar (=
    viele liebe grüße, paleica

    Antworten
  3. By Tobi on

    Stell doch die Videos und Fotos mal hier rein… ähem… vielleicht erkennen wir ja jemanden?! 🙂

    Antworten
  4. By Hisky on

    Öhm. Könnte meines sein. Schick mir mal ein Video zwecks Überprüfung 😀 😉

    Damit wirst Du reich *g*

    Antworten
  5. By Tobi on

    Möglicherweise gehört(e) das Handy einem Berliner Tourist, den ich ja eventuell kenne.

    Ich bitte daher um Mithilfe 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.