Schlagwort: Belek

Wir sind schon wieder drei Wochen aus unserem Urlaub zurück und ich habe den immer noch nicht vergebloggt 🙂
Aber die letzten Tage und Wochen vergingen wie im Flug und ich hatte einfach keine Lust zum Bloggen.
Heute konnte ich mich mal wieder aufraffen. Die Kinder halten ihren Mittagsschlaf und ich habe am PC Zeit für mich.

Wie letztes Jahr, haben wir auch dieses Jahr wieder 13 Tage Urlaub in der Türkei gemacht.
Auch im gleichen Hotel wie letztes Jahr.

Die Entscheidung viel uns leicht, letztes Jahr war es dort schön und gut geeignet für unsere Familie.
Auch weil es nicht so ein Hotelbunker mit tausenden Gästen ist.

Allerdings entschieden wir uns einen Monat später zu fahren, weil dann das Wetter deutlich besser ist.
Das war es auch.

Hier und da gab es noch vereinzelt Wolken und in einer Nacht hat es geregnet, aber ansonsten hatten wir durchschnittlich 27~ 30 Grad.

Das war nicht zu kalt und nicht zu warm für die Kinder.

Die erste Woche war es ziemlich voll. Voll mit Russischen Gästen, dazu Schreibe ich aber später in einem Beitrag etwas drüber.
Die Woche danach war es deutlich ruhiger und wir konnten uns mehr entspannen.

Für unsere Tochter war es das pure Highlight und wunderschön.
Hier ein paar Bilder Impressionen.

 

 

Privates

Privates

Während unseres Urlaubes erfuhr ich, dass wir am Rand von Belek waren und rund 15 Minuten der „Stadtkern“ entfernt war. und neben einem Wochenmarkt auch ein kleines „Einkaufsmeilchen“ hat.

Aber es fuhr kein Dolmus darunter (später wusste ich auch warum) und mit dem Taxi kostete es rund 35 Euro mit vier Stunden Aufenthalt.

Also hakte ich es ab, zumal wir ja noch in Serik unterwegs waren.

Freitags waren wir zusammen mit der männlichen Hälfte des einzigen Paares – welches wir im Hotel kennengelernt hatten – in Serik.

Er wollte danach noch mal nach Belek, weil er sich dort noch ein Polohemd holen wollte, was er schon Tage vorher erstanden hatte.

Also schloss ich mich der Fahrt an. Mit dem Taxi waren wir rund 15 Minuten später da.

20170512_171130

Es enttuppe sich doch tatsächlich für mich als ein kleines Abzock Touristendörfchen.

Eine kleine „künstlich“ angelegte Stadt. Nur für den Touristen Konsum.

20170512_18281920170512_182817

Ich musste lachen als ich den Anhänger für das Touristen anschleppen sah.

20170512_171106

Das Taxi fuhr in die „Stadt“ rein. Da viel mir schon auf dass dies nur einem „Taxi“ möglich war. „Normale“ Autos konnten dort nicht rein.

Das Taxi hielt vor einem Geschäft, der vermeintliche Geschäftsinhaber begrüsste uns und zog uns in den Laden mit der Info, wenn wir wieder zurück wollen – dann ruft er uns das Taxi.

Und weg war das Taxi.

Nepper, Schlepper, Bauernfänger. Geile Masche. Alleine schon der reguläre Preis von 35 Euro für die 15 Minuten fahrt ist für Türkische Verhältnis eine Frechheit. Aber er lässt sich das Rauslassen vorm Laden auch gleich mit bezahlen.

Meine Begleitung meinte:

Das hat der Taxifahrer vorgestern auch gemacht. Nur dieses mal ist es ein anderer Laden. Dann muss ich mal schauen wo der Laden vom letzten mal ist.

Also gingen wir von Ladenzeile zu Ladenzeile wo wir dann „seinen“ Laden gefunden hatten.

Und vor jedem Laden dieses

„Pst, guckst du. Alles Billig hier“.

„Hallo der Herr“, kommst du kucken, alles ganz tolle billge Sachen. Genau das richtige für sie!“

Kleiner Tipp, geht nicht auf dem Gehweg zwischen Laden und den „Verkäufern“ sondern geht auf der Straße entlang. Keine Ahnung warum, aber dann wurde ich egal wo in der Türkei von diesen Typen nicht angequatscht.

Angekommen im Laden machte ich es mir mit einem Cay gemütlich.
Schon Interessant. Wir wurden gefragt was wir trinken wollen.

Dann ging einer raus, rief was und 2 Minuten später stand einer mit Cay vor mir.
Und hinten hatte er ein Funkgerät in der Hose.

Wahrscheinlich perfekt vernetze Touristen Abzieher.

20170512_170609

Diese ganze „Stadt“ erinnerte mich an das Outlet Center Roermond.
Nur eben Fakezeugs zu horrenden Preisen.

Aber ich kann die „Menschen“ dort auch verstehen. Während meines Aufenthalts in dem Laden ging ein Zeugs zu Preisen über die Theke, kein wunder dass die mir nichts für 5 oder 10 Euro verkaufen wollten, wenn andere Touristen locken 20 bis 35 Euro pro Hemd, T-Shirt oder Polo locker machen.

Aber ich bin da einfach zu geizig für. Danach ging ich noch in eine Kneipe, wir tranken ein Bier dort und dann ging es zurück ins Hotel.

 

Privates

Nach unserem „Erlebnis“ mit dem Touristen Abzock Wochenmarkt in Manavgat waren wir vom „Kaufen“ in der Türkei bedient.

Am Abend im Hotel hatten wir dies in einem Gespräch mit einem Deutsch-Türkischen Rentnerpärchen erzählt. Die gaben uns den Tipp nach Serik zu fahren.

Dort gab es Dienstags einen kleinen und Freitags einen großen Wochenmarkt.

20170509_104636.jpg

Wir waren an beiden …

Privates

Privates

Privates

Für unserem Urlaub haben wir uns dieses Jahr mal wieder für die Türkei entschieden.

Länder wie Spanien oder Griechenland waren zum Zeitpunkt unserer Buchung kaum erschwinglich. Nun ist unser Budget dieses Jahr klein, weil das Elterngeld für meine Frau im April endet.

Aufgrund der Panik gegenüber der Türkei erhalten wir für 2 Personen und ein Kind
im 5 Sterne Familien Hotel – 2 Wochen lang All inklusive Ultra – wo wir in Spanien mit dem gleichen Geld 7 Tage mit Bruchbude bekommen würden.

Nun sehe ich das mit der „politischen Lage“ auch etwas bedenklich, aber mache mir da keine Panik. Ich hoffe das spitzt sich nicht noch bis an unserem Urlaub zu, aber bis dahin vergeht auch noch was Zeit.

Wir waren in Thailand, wo ein Militärputsch herrscht.
Während unseres Aufenthalt in Istanbul warnte das Auswärtige Amt plötzlich vor Terroranschlägen.
Und in Berlin waren wir auch schon …..
Über meine Reise in Israel brauchen wir erst gar nicht zu diskutieren.

Wenn es danach geht, brauche ich nicht mehr vor die Türe zu gehen.
Gefährlich ist es überall. Aber wir fahren ja jetzt nicht in ein „Krisengebiet“.

Nun kann man über die Politik in der Türkei denken was man möchte, das hat für mich dort nicht viel mit dem Urlaub zu tun.

Wir wollen nur 2 Wochen All inklusive Strand mit Entspannung und keine Türkei Rundreise!

Wir freuen uns schon tierisch drauf.
Für mich interessant wird die Zeit der Entspannung.
Ich bin ein Workaholic und sehr hibbelig. Einfach nur „ausschalten“ konnte ich noch nie gut. Darum auch immer die Städtereisen.

Aber mit Kind wäre das zu Aufwendig und daher Strand mit Familien Hotel 😉

Mal schauen ob ich mal „zur Ruhe“ komme 😉

Privates