Beiträge

Und es ging weiter

Die Nacht war noch lange nicht vorbei. Gegen 4 Uhr gab es einen Wehentropf.

Und für mich eine Pritsche, auf der ich neben meiner Frau was dösen konnte.

Um 7 Uhr entschied dann die neue Hebamme, dass wir erst einmal aufhören. Meine Frau solle in Ruhe frühstücken gehen und ich nach Hause etwas schlafen.

Meine Frau sollte unterdessen nach dem Frühstück noch mal runterkommen um mit nächsten Einleitung zu beginnen.

Ich fuhr nachhause und legte mich was hin. Nach 4 Stunden Schlaf wurde ich plötzlich wach. Wir hatten kurz vor 12 Uhr. Ich schaute auf mein Handy, aber kein Anruf.

Ich fragte mich warum ich noch nichts von meiner Frau hörte Punkt. Da ich sie nicht eventuell wecken wollte fuhr ich gleich zum Krankenhaus.

Dort erfuhr ich dann, das die Kreissäle voll sind und wir zur nächsten Einleitung erst um 15 Uhr wieder kommen sollten.

Das taten wir dann auch. Auch dieses mal klappte es nicht, zu wenig Hebammen.

Evtl. spontan am Abend an sonsten erst am nächsten Morgen.

Also entschied ich mich meine Tochter abzuholen und Mama besuchen fahren.

Kreißsaal heute geschlossen

Heute waren wir pünktlich um kurz vor 15 Uhr im Kreißsaal.

Wir trafen sogar Leute wieder die wir gestern schon gesehen haben.

Nach drei Stunden teilte man uns mit, dass das wohl heute leider auch nichts wird.

Sie wären nur zu zwei Hebammen und eine hätte sich nun krank gemeldet. Und dann dürften Sie diesen Kreisssaal nicht weiter betreiben. Und somit wurde er abgemeldet.

Ein Pärchen, das mit uns wartete wurde gestern schon eingeleitet. Die durften jetzt mit eigenem Auto in das nächste Krankenhaus fahren.

Wir wurden auf morgen vertröstet. Und sollte etwas in der Nacht sein, so müssen wir ein anderes Krankenhaus ansteuern.

Die Ärztin nahm sich aber noch die Zeit alles zu überprüfen. Dem Baby geht es gut. Es hat mittlerweile die vier Kilo Grenze erreicht.

Wir machen jetzt das Beste daraus. Unsere Tochter ist diese Nacht bei Familie und so werden wir uns jetzt einen gemütlichen Serienabend zu Hause machen.

Baby ist da

Wow, was für ein Tag…

image

Unsere Tochter hat das Licht der Welt erblickt.

Allen geht es nach dem 14,5 Stunden Marathon gut.

Später mehr 😉

Bollerwagen mit zu Kreißsaal

Im Vorbereitungskurs meinte die Hebamme das wir was zu Essen und Trinken mit nehmen sollen.

Könnte länger dauern.

Als ich an diesem Kreißsaal vorbei ging müsste ich schmunzeln.

image

Die hatten gleich nen ganzen Bollerwagen dabei 😉

Es geht los

Heute morgen um 6 Uhr wurde ich geweckt. Meine Frau rief an, das es los geht. Um 2 Uhr in der Nacht sei die Fruchtblase geplatzt und nun setzten die wehen ein.

So schnell war ich noch nie wach, angezogen und im Auto.

Unter uns. Ich fahre immer 100% nach Vorschrift. Aber dieses mal….

Aber die Straßen waren frei, alle Ampeln grün und so war ich 20 Minuten später da.

image

Seit dem warten wir. Natürlich habe ich weder gefrühstückt noch nen Kaffee intus.

image

Ein Euro Siebzig für 150 ml Kaffee!
1,70 Euro. Was für Arschlöcher.

Wenn später Familie kommt lasse ich mir eine Thermoskanne mit bringen.

Bis jetzt sieht es noch so aus als würde es noch was länger dauern.

Ich melde mich 😉