Zum Inhalt

Warum zu Schwangerschaft gratulieren?

Ich habe zum „Vater werden“ von „meiner besseren Hälfte aus Hamburg“ einen Ratgeber zum Vater werden – sowie ein Paket mit Zigarren geschenkt bekommen 🙂

20150827_124741 (Large)

Das Buch ist echt witzig – aber auch sehr nah am Thema. Wenn auch manches nicht auf mich und meine Frau zutrifft, so stehen viele wichtige und brauchbare Infos drin – wie man als „Mann“ die Schwangerschaft der Frau überlebt!

Die Eltern meiner Exfreundin – zu denen ich bis heute eine sehr enge Freundschaft pflege und diese auch zu sehr zu schätzen weiß – erhielt ich dieses „Paket“ 🙂

20150827_204604

Auch darüber habe ich mich sehr gefreut. Nicht nur weil ich was geschenkt bekomme – sondern das die Menschen die mir Nahe sind sich mit mir darüber freuen das Nachwuchs kommt. Darüber, dass es bald mich in klein gibt 🙂

Es ist zwar komisch das einem jeder dazu „Gratuliert“ aber es ist auch schön zu sehen, dass die Menschen um einen herum mit Anteil am eigenen Leben haben.

Dennoch ist es irgendwie komisch das einem jeder „Gratuliert“ dem man es erzählt.
Ich habe dazu noch nie einem gratuliert. Ich habe mich vereinzelt darüber mit gefreut, habe auch gesagt, dass es mich für diejenigen freut. Aber gratulieren?

 

Gratulieren wozu? Vielleicht sehe ich das auch einfach nur zu oberflächig, zu neutral oder zu sarkastisch.

Bitte nicht falsch verstehen. Die Menschen um einen herum meinen das ja nur lieb und das freut mich sehr. Aber nüchtern betrachtet ist das jetzt keine Glanzleistung zu der man „Gratuliert“. Da waren andere Dinge in meinem Leben schwerer zu bewerkstelligen 🙂

Aber ich stehe noch ganz am Anfang dieses ganzen Familienwahn, aus dem ich mich die letzten fast 40 Jahre rausgehalten habe.

Ich glaube, ich muss noch ganz viel lernen.
Ich komme mir etwas vor wie Sheldon Cooper – welchem man Sarkasmus erklären muss…

 

Published inPrivates

6 Comments

  1. MaxFin MaxFin

    Eine Schwangerschaft ist ein Geschenk und ein Wunder. Du kannst froh sein, dass bei euch alles scheinbar so reibungslos geklappt hat. Das ist nicht die Regel. Viele Paare müssen darum kämpfen, manche sogar jahrelang.
    Uns wurde übrigens nicht gratuliert, sondern wir haben von allen Leuten gute Wünsche bekommen.

    Aber du wirst dich noch mehr wundern wenn das Kind erst mal auf der Welt ist. Es gibt keine komischere Spezies als Eltern.

    Die Mutter die ihrem Kind auf dem Spielplatz die Banane der Freundin verbietet, weil man kein Öl dabei hat um die Vitamine daraus besser zu verarbeiten, ist da echt noch harmlos…

    Für mich sind nicht die Kinder die Herausforderung, sondern oft die dazu gehörigen Eltern. Ich bin manchmal froh, wenn die hier aus der Tür raus sind und die Kinder einfach ungestört spielen können, ohne dass da andauernd von außen eingegriffen wird. Läuft dann viel besser als mit Mutti….

  2. Na ja, es ist ein freudiges Ereignis, dazu gratuliert man halt. Wie zu deinem Geburtstag… und da hast du noch weniger geleistet 😀

    • Ja doch, ich habe bis dahin überlebt 😉

      • Ha! Wohl wahr! So hatte ich das noch nicht gesehen.

  3. ich hab einem deutschen kollegen auch zum wm-titel gratuliert, der hat aber auch nix geleistet ausser bier vorm tv zu trinken 😉

  4. Quakemaster Quakemaster

    Willkommen in den Fängen der Schwangerschaftsmafia. Profitipp: alles Notwendige wird von der Krankenkasse bezahlt. Der Rest ist Tinnef, oder wie der Gyn meiner Frau sagt: Babykino.

    cu +quakemaster+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.