Ein neuer Anfang

So, mein letzter Teller Suppe für heute ist gegessen und ein neuer Anfang ist gesetzt.

image

Ab morgen früh geht es wieder mit dem regulären Programm weiter.

Der Sport heute beim Kungfu hat mich echt müde gemacht. Nach 2 Tagen nur Suppe hatte ich keine Kondition mehr.

Aber jetzt gehts weiter und ich hab das schlimmste überstanden 😉

Via Handy

4 Kommentare

  1. AlexWerz said:

    Hallo!
    Macht das eigentlich Sinn die Zündungsphase immer wieder zu machen?

    Gruß Alex

    Januar 26, 2012
    Reply
    • Heiko said:

      JA! Bei mir war es jetzt so das ich komplett aus dem Programm war und auch wieder zuviel süsses gegessen habe. Die Zündungsphase senkt einfach radikal den Zuckerspiegel und normalisiert ihn. Dadurch fällt es deutlich einfacher wieder in das Programm einzusteigen.

      Zum anderen ist es etwas Rituales. Wenn man die 2 Tage geschafft hat, dann hat man es auch Mental wieder gefestigt das Programm weiter zu führen.

      Januar 26, 2012
      Reply
  2. alleliebenwilli said:

    Es ist und bleibt ein ewiger K(r)ampf. Ist bei mir das gleiche. Allerdings versuche ich es die meiste Zeit mit Kalorienzählen.

    Auf http://www.fitnesswelt.com gibt es gerade einen Blogwettbewerb zum Abnehmen. Man bekommt 6 Monate eine kostenlose Online-Ernährungsberatung (von AIQUM, ähnlich wie Dein LLID) und berichtet in einem Blog auf fitnesswelt. Die Sieger des Blogwettbewerbs bekommen noch dazu einen von 5 Geldpreisen zwischen 100 und 500 EUR. Bei bisher 8 Teilnehmern ist die Gewinnchance übrigens sehr sehr gut, wenn man Lust zum Bloggen hat. Man kann sich noch bis 31.01. einschreiben.

    Es sei noch gesagt, dass ich nicht der Betreiber, aber selbst da aktiv bin.

    Januar 26, 2012
    Reply
    • Heiko said:

      Hey, danke für den Tipp. Für mich selber ist das zwar nichts. Aber für meinen Kollegen, der jetzt nach etwas sucht, womit er anfangen kann. Habe es ihm gleich weiter geleitet.

      Januar 27, 2012
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.