15 August 2012

Heidepark – Fazit

Laut Wikipedia gehört der Heidepark zu den größten Freizeitparks Deutschland.
Echt? Dachten wir auch. Also buchten wir DREI TAGE Eintritt!

Als wir den ersten Tag rum hatten, wäre ich am liebsten wieder nach Hause gefahren.
Fast schon nach der hälfte des Parks wurde uns bewusst wie “klein” er doch ist.

Als Kölner hat man das Phantasialand vor der Nase. Und ich merkte, dem das Wasser zu reichen ist echt schwer.
Es fehlte an allen ecken. Für Kinder gab es keine rumlaufenden Figuren.

Im Phantasialand findet man die an allen Ecken. Auch liefen alle Mitarbeiter in den selben Sachen rum.
Im Phantasialand tragen sie Themen angepasste Sachen. Auch die Umgebung einer Attraktion ist der Attraktion angepasst.
Der Heidepark hat für mich einfach nur die Attraktionen hingestellt, es Fassade dazu gebaut und fertig.
Mir fehlte einfach die Liebe zum Detail. Ich kam mir manchmal vor als wäre ich auf der Kirmes.
An jeder Ecke eine Kirmesbude, wo man Dosenwerfen kann und ähnliches, sowie kleine Spielhallen …..
Im Phantasianland hingen ist man wie in einer Zauberwelt.

Was ich aber dem Heidepark sehr hoch anrechne, ist die Abschaffung des zwei Schichten Systems durch VIP Karten!
Laut einem Mitarbeiter hat man bis letztes Jahr noch ein VIP Karten System wie im Phantasialand gehabt.

Sprich man kauft sich für ca. 15 Euro eine Karte und kommt damit X mal direkt und ohne anstehen an gewissen Attraktionen.

Man hat dieses System durch den “Express Butler” ersetzt.

C360_2012-08-10-14-43-46_org (Mittel)

Ein kleines Ei welches 10 Euro kostet.

Das zeigt die Attraktionen an, an welche man sich anstellen kann.

Wenn dort dann eine Wartezeit von (wie auf dem Bild) beim Colossos 12 Minuten beträgt, bucht man diese und das Gerät stellt sich für einen an.
In dieser Zeit kann man was Essen oder Shows besuchen. Wenn die 12 Minuten rum sind, geht man in aller Ruhe zum Express Eingang und ist direkt an.

Keiner wird bevorzugt! Man muss genau so lange warten wie alle anderen auch. Nur eben nicht in der Schlange.

Als wir am ersten Tag 1,5 Stunden am Colossos in der prallen Sonne warten mussten, war mir klar – das Ding muss her.
Nur lief das System an dem Tag nicht.

Am Abend haben wir dann in dem Kamp noch ein Pärchen und eine Mutter mit Kind kennen gelernt.
Bei einem Bierchen beschlossen wir dann, das wir am nächsten Tag zusammen gehen.

Wir kauften uns auch gleich dieses Ei.

Dann buchten wir uns im Colossos ein und mussten eine Stunde warten.
Aber eben nicht in der Schlange, sondern nutzten die Zeit um mit dem Kind auf Kinderattraktionen zu besuchen.

20120810_180122 (Mittel)

Der zweite Tag verlief auch besser. Mit mehr Leuten hat man mehr Spaß.
Der Mann des anderen Pärchens war auch Aktraktionsgeil wie ich.
Also besuchten wir ein Gerät nach dem anderen.

Am dritten Tag besuchten wir noch die neue Geisterbahn und fuhren dann nach Hause.

Alles im allen war ich vom Heidepark enttäuscht. Weil ich mit falschen Voraussetzungen dahin bin.
Er war viel kleiner für mich, als ich mir vorgestellt habe. Ich empfand alles etwas Lieblos aufgebaut.
Dann die ganzen Buden wo die Kinder noch mehr Geld gelassen haben.

Dafür hat der Heidepark die geilste Achterbahn. Dafür lohnt es sich da einmal hin zu fahren.
Aber 2 Tage reichen voll und ganz.

Am Donnerstag war so leer, das wir mit dem Ei nur 10 ~ 15 Minuten warte Zeiten zwischen den Geräten hatten.
So hätten wir alles locker an einem Tag geschafft.

Mein nächstes Ziel ist der Europapark.
Mir wurde gesagt, da muss man 2 Tage hin. 3 wären besser.

War schon einer von euch dort? Kann er das bestätigen?



Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst August 15, 2012 von Heiko in category "Privates

3 COMMENTS :

  1. By Simion on

    Zum Thema Europapark:
    2 Tage sind wirklich gut. Ich bin mindenstens 3x im Jahr da, allerdings jeweils nur ein Tag. Das reicht, wenn man wirklich alles machen will, nur mit etwas Stress 😉 Aber in 2 Tagen sollte man gemütlich alles schaffen. Natürlich sind 3 besser 😉 Vor allem hat man als Hotelgast morgens früher Eintritt in den Park und kann so vor allen anderen die besten Attraktionen fahren. Je nach Jahreszeit und Wochentag ist es allerdings sehr voll, vor allem muss man auch auf die französischen Feiertage achten! Sowas wie VIP-Tickets gibts nicht, was ich sehr gut finde! Die Wartezeit hält sich aber in der Regel in Grenzen, max 30-45min bei den Topattraktionen. Viel Spaß

    Antworten
  2. By Daniel on

    Der Europapark lohnt sich auf jedenfall, ist vergleichweise mit der Thematisierung wie der Phantasialand,einfach wunderschön. Ich würde dir mindestens 2 Tage empfehlen. Dann schafft man alles und man kann sich auch in Ruhe die Shows anschauen, die sich zum Teil lohnen. 3 Tage wären aber noch besser und die kann man auch gut nutzen. Nicht wie im Heide Park wo normalerweise 1 Tag locker reicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.