5 November 2021

Schmerzen in der Schulter

Als ich vor zwei Jahren bei der Physiotherapie war, weil ich meinen Arm nicht mehr hinter die Schulter bekam, stellte man einen verkürzten Muskel fest. Eine sogenannte kalte Schulter.

Mit etwas Training und Massage ließ sich das beheben. Anfang des Jahres hat das dann wieder angefangen.

Diesmal deutlich intensiver. Meinen Arm habe ich zur zwar immer noch hinter meine Schulter bekommen, aber vom Halswirbel abwärts bis zum Oberarm einen konstanten Druck und ziehen.

Je nachdem wie ich den Arm bewegt oder gedreht habe sogar schmerzhaft.

Das schlimmste ist jedoch die Nacht. Ruht der Arm eine Weile in einer Position, so kann ich ihn nur schmerzhaft bewegen. Und wenn ich mich dann in der Nacht nach eine Weile drehe, werde ich wehleidig vom Schmerz wach.

Ich bin dann noch mal zur Physiotherapie, aber diese hatte nicht annähernd Wirkung gezeigt wie vor zwei Jahren.

Sie hatte mir dann angeraten zum Orthopäden zu gehen.

Dort stellte man fest, dass vermutlich eine Kalkablagerung in der Schulter dafür verantwortlich ist.

Ich habe die letzten Wochen immer drei Traumeelspritzen pro Sitzung in die Schulter bekommen.
Das war höllisch schmerzhaft.

So sah meine Schulter dann immer am nächsten Tag aus. Die Tage darauf war es dann schön gelb.
Diese Sitzungen habe ich hinter mir und in 4 Wochen einen nachsorge Termin.

Mal schauen, ob es bis dahin was gebracht hat.

Ich gehe auch weiterhin zur Physiotherapie. Die temporär am meisten bringt.
Mittlerweile geht mir das echt an die Substanz, weil ich nachts nicht durchschlafen kann.

Und wenn ich was brauche, dann ist es mein Schönheitsschlaf 😉


Schlagwörter: , , , ,
Copyright 2020. All rights reserved.

Verfasst November 5, 2021 von Heiko in category "Privates

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.