Montag ist Wiegetag. Minus 1,7 Kilo. Macht gesamt Minus 10,8 Kilo.

Was meiner Meinung nach ganz gut zu meiner Ernährungsumstellung funktioniert, ist das Fasten.

Als ich vor 9 Jahren schon einmal sehr erfolgreich abgenommen habe, tat ich dies nach einer Methode, die ich in der Ernährungsberatung gelernt hatte. Sie nannten sich LLID. Nur drei Mahlzeiten am Tag, dazwischen nichts außer Wasser und Kaffee ohne Milch.

Zwischen den drei Mahlzeiten lässt man 4 Stunden Pause. Hat sehr gut funktioniert, Allerdings kann man auch in drei Mahlzeiten zu viel essen, wodurch ich dann irgendwann wieder zugenommen habe.

Heute nennt man sowas auch Intervallfasten. Auch das habe ich zwischenzeitlich mit der Hirschhausen Diät ausprobiert. Mit mäßigem Erfolg.

Aber worauf ich hinaus möchte ist, dass ich mittlerweile mein erste Mahlzeit erst Mittags um 12 Uhr einnehmen. Das hat sich so über die letzten Jahre eingependelt. So lasse ich meinen Körper von dem Moment an wo ich die letzte Mahlzeit Abends gegessen habe, bis zum nächsten Mittag rund 16 Stunde fasten / Pause.

Vor ein paar Jahren war dies eine sehr harte Umstellung und hat viel Disziplin gekostet.

Mittlerweile hat sich mein Körper daran gewöhnt und ich kann morgens früh einfach noch nichts Essen. Funktioniert einfach von selber. Eine reine Gewohnheitsumstellung.

Mein Hausarzt bestätigte mir auch, dass dies sehr gut gegen Diabetes hilft, weil damit die Bauchspeicheldrüse auch für langen Zeitraum einfach mal pausieren kann und nicht irgendwann ihren Dienst quittiert, weil sie ständig beansprucht wird.

Aber das Intervallfasten alleine hatte leider nicht geholfen, es hieß ja man darf soviel essen wie man möchte in der wenigen Zeit die man hat. Aber das hat bei mir nicht funktioniert.

Ich mache jetzt halt ein Mix aus allem was ich die letzten Jahre gelernt habe.

Gesundes Essen. Essenspausen und zwischendrin eine Belohnung.

Das funktioniert bis jetzt sehr gut und auf Minus 10 Kilo bin ich nun wirklich stolz!

Meine Frau at die Wassermelone aus dem Garten geerntet.

Die Sommerzeit ist vorbei und draußen wird es zu kalt für Sie.

Ich bin Rückruf überrascht. ich hätte nicht gedacht dass eine Melone im heimischen Garten wachsen kann.

Und sie ist sogar saftig und süß geworden. Die Kinder durften sie dann auslöffeln und es hat ihnen sehr geschmeckt.

Meine Frau hat gestern, nach langer Zeit mal wieder die Big Mac Rolle gemacht.

So wenig Kalorien und so ein geiler Geschmack. Kann ich wie immer nur sehr empfehlen.

Für meinen TV im Schlafzimmer habe ich mir über China für 23 Euro einen Mi TV Stick gekauft.

Mal abgesehen vom guten Preis gegenüber dem Fire TV Stick von Amazon, läuft hier Android TV drauf.

Für mich bessere Apps, übersichtlichere Bedienung und mehr Möglichkeiten.

Aber es ist schon krass, wie dreist die Optik von der Verpackung bis zum Stick kopiert wird.

Ich schaffe 150 MBit im 5ghz WLAN, womit er sehr gut für dass Streamimg geeignet ist.

Die Geschwindigkeit bei der Bedienung ist ok. Für den Preis reicht das.

Wie schon geschrieben, erhielt ich beim Kauf einer SmartWatch die Huawei Body Fat Scale.

Was Waagen heute so alles können, der Wahnsinn.

OK, viele Werte sind nicht so ernst zu nehmen, da diese Waagen nicht alles können, aber dennoch sehr interessant.

Mal schauen wo die Reise die nächsten Monate hingeht 😉

Heute haben wir endlich unsere neue Telefonanlage mit neuen Telefonen erhalten.

Die alte Anlage müsste jetzt um die 15 Jahre alt geworden sein. Die war nicht mehr Windows 10 kompatibel und wäre Ende des Jahres durch die ISDN Abschaltung nicht mehr gelaufen.

Ich bin überhaupt kein Freund von Voice over IP Anlagen. Aber es führt fast kein Weg daran vorbei.

Heute hat der Techniker diese mit mir von grundauf eingerichtet. Mal schauen wie ich diese Woche mit der restlichen Konfiguration klar komme 😉

Neue Woche, neuer Erfolg. Montag ist Wiegetag.
Ein Minus von 0,2 Kilo. Nicht der Sprung, aber okay.

Ich würde ja ein Foto von der Waage posten, aber die wollte nach dem Wiegen nicht mehr.

Batterie leer. Also neue rein.
Ich habe eine Bluetoothwaage von Nokia.
Die wollte sich dann erst mal verbinden, bevor sie ein Gewicht anzeigt.

Blöd nur, wenn es die App nicht mehr gibt. Hat wohl eine andere Firma aufgekauft.
Dann hatte ich keine Lust mehr mich damit auseinanderzusetzen.

Ich habe noch im Rahmen eines Kaufes einer Smartwatch von Huawei eine Waage gratis bekommen. Die funktioniert auch ohne Bluetooth.

Und hat ein paar Sensoren mehr, wenn ich der Verpackung glauben kann 😉 Die baue ich morgen früh mal auf.

Tomatenpflanzen müssen freistehen, mit Abstand zueinander, entgeizt und am besten am Stab hochwachsend bepflanzt werden.

Ich habe im Mai einfach 4 Stück nebeneinander eingepflanzt. Sie nicht entgeizt. Wild wachsen lassen.

Seit dem explodierten die Pflanzen regelrecht in alle Richtungen. Ich musste sie immer wieder daran hindern die anderen Pflanzen zu belästigen. Zum Beispiel die Paprika in der Mitte des Bildes.

Nun habe ich 4 Monaten lang immer die Tomaten Pflanze gestutzt, gestutzt und gestutzt.
Was aber nicht wuchs, waren die Tomaten. Nur das Grünzeug drumherum.

Wirklich geerntet habe ich aufgrund meiner Fehler nichts. Und so habe ich das Thema heute beendet und das ganze gewucherte kurz und klein gemacht.

Morgen geht das zum Grünschnitt unseres Abfallentsorgers und für nächstes Jahr bin ich schlauer 😉

In meinem Blog, aber viel mehr privat – habe ich seit dem letzten Beitrag über die Selbstverteidigung meiner 4-jährigen Tochter – viel über das Thema diskutieren müssen.

Ja, die Welt ist schlecht. Da draußen und für mich. Weil ich oft schlechtes erlebt habe.
Aber deswegen geht sie dort nicht hin!

Dieses Training dort besteht aus drei Teilen.
1/3 Sport – 1/3 Spiel und 1/3 Selbstverteidigung.

Vor Corona ging sie noch zum Kinderturnen. Sie gehört nun in die größere Gruppe.
Wir schaffen es aber zeitlich nicht mehr sie dort hinzubringen, also musste etwas anderes her.

Uns ist es wichtig, das unsere Tochter sich wenigstens einmal die Woche sportlich betätigt. Sich auspowert. Und dabei Spaß hat. Mit anderen Kindern in Kontakt kommt. Vereine sind dafür super!

Im Alltag meiner Tochter gibt es eine menge dumme Kinder.
Kinder können solche Arschlöcher sein. Und leider ist sie nicht die, die dominiert.
Sondern die, die oft als Opfer ausgesucht wird.

Und genau da setze ich an. Sie soll sich lernen gegen blöde Kinder durchzusetzen. Sich nicht schubsen, anfassen oder gar schlagen zu lassen. Sie soll die Hemmung verlieren sich gegen andere durchzusetzen. Sich zu verteidigen.

Und ich bin der Meinung, dass ich als Elternteil hier für auch eine gewisse Fürsorgepflicht trage. Auch rechtzeitig dieses merke und reagiere!

Weder vermittel ich ihr, die Welt da draußen ist so negativ wie ich sie sehe, noch das überall ein Schwerverbrecher lauert. Aber die rosarote Brille setze ich ihr auch nicht auf.

Und wo ich sehe, das meine Tochter unter fremden Kindern untergeht, sehe ich es als meine Pflicht ihr beizubringen sich da auch durchzusetzen. Keine Angst zu haben!

Da ich aber selbst von der Angst geprägt bin und ihr ggfls. was falsches vermittel, schicke ich sie zu Profis!

Und sie hat Spaß dabei, das ist die Hauptsache!

Dies ist auch keine dunkle Boxbude, in der nur Asis hocken oder militärischer Kampfsport der nicht Kindgerecht ist. Ihr werden hier auch Respekt und Ethik beigebracht.

Es schadet ihr nicht und wie oft genug erwähnt, es tut ihr gut.

Und wenn sie dies nie brauchen wird, dann ist es umso besser!

Aber ich schnalle mich auch seit Lebenszeit im Auto an, obwohl ich es noch nie benötigt habe!

Ich bin schon so alt, über meine Epoche gibt es schon Dokus 😉

Wenn ihr Netflix nutzt, kann ich euch die Serie High Score empfehlen.

Dort geht es um die Entstehungsgeschichte der Video und Computerspiele.

Da ich auch damit groß geworden bin, habe ich vieles neues dazu gelernt und wurde ein tolles altes erinnert.

Nach dem Kinder Kung-Fu ging es zum Einkaufen und wenn ich so in meinen Einkaufswagen schaue, dann hat sich viel geändert.

Auf der Arbeit bestelle ich schon seit 6 Wochen nicht mehr mittags beim Pizzaservice mit.

Das merke ich nicht nur beim Gewicht, sondern wirklich im Portemonnaie!

Zu meiner Freude, konnte ich gestern Abend sehen, dass die Innenhofaußenbeleuchtung endlich funktioniert.

Mit den bunten Lämpchen der Nachbarn sieht es richtig schön aus.

In der Nähe meiner Arbeit sind die MMC Fernsehstudios Ossendorf.
Und die haben auf dem Firmengebäude ihr Einhorn Logo.

Heute Morgen sah ich im Büro die Sonne über den Fernsehstudios aufgehen.
Mit dem Einhorn hatte das schon was episches 🙂

Mit dem Handy und einem entsprechenden Filter kommt da ein echt schönes Bild bei raus.

Sohnemann hatte vor 2 Tagen eine kleine Entzündung am Finger.

Gestern wurde sie etwas größer und heute kam leicht Eiter dazu. Das zu checken während er wach ist, nicht ohne seine totale Gegenwehr.

Also wartete meine Frau bis er schlief. Mit Stirnlampe, Nadel, Pinzette und Regengeräusche ging es zur nächtlichen Operation.

Raus kam ein kleiner aber gemeiner Stacheln.

Er bekam von der Operation nichts mit und wird morgen sicherlich verwundert sein 😉

Unser Betriebsdackel war mal wieder zu Besuch.

Eine kleine Sonnenanbeterin.

Kerne aus einer Wassermelone hat meine Frau vor einiger Zeit in unserem Garten eingepflanzt.

Daraus ist schon eine Kinderfaust Melone geworden.

Mal schauen wie groß sie noch wird 😉