Beiträge

Da ist es nun, mein neues Handy.
Das MI 10T Pro.

Ein Klotz. Schwer und groß. 217 Gramm ohne Hülle ….

Wäre ich noch 20 Jahre alt, dann würde ich mir so ein Brikett nicht kaufen 😉
Aber ich bin über 40 Jahre alt und mein Handy muss in keine Skinny Jeans passen 😉

In der Regel liegt es auf dem Schreibtisch.

6,67 Zoll (ca. 17 cm) ….
Ich habe mal vor einigen Jahren einen Freund ausgelacht, weil er sich ein 7 Zoll (ca. 18 cm) Tablet geholt hat, mit dem er auch telefonieren kann.
Phablet nannte man so wasßß. Jetzt bin ich schon bei 6.67 Zoll (ca. 17 m). Da fehlt nicht mehr viel.

Aber daran gewöhnt man sich, wie an einen großen Fernseher.
Und da meine Augen auch immer schlechter werden, mag ich die Größe sogar 😉

Auch arbeite ich viel damit und da kommt einem die Größe entgegen.

Bis jetzt bin ich zufrieden.
Klar, nach zwei Jahren hat sich einiges getan.

Es ist schneller als mein altes, die Kamera ist Top und die Effekte nett.
Ich finde es ja immer lustig, wenn Hersteller Konzepte anderer dreist kopieren und dennoch groß damit auf dem Markt gehen.

Wie zum Beispiel hier.
Das „Kontrollzentrum“ und der Hintergrund sind Standard bei Xiaomi.
Als hätte ich ein Iphone 😉

Ich kann mich noch an Miui Zeiten erinnern. Ich glaube, das war noch Samsung Galaxy S2 Zeiten.
Da habe ich noch Roms mit Miui auf die Handys geflasht. Da war die Marke in Europa nicht bekannt.

Da habe ich es schon geliebt. Es läuft rund und macht etwas, was ich schon bei Huawei lieben gelernt habe.
Es beendet rigoros alle Apps, die im Hintergrund laufen.

Dadruch ergibt sich dann auch mal eine Akkulaufzeit von 2 Tagen.

Die Kamera ist gut. Ich kam noch nicht viel dazu, damit zum zu spielen.

Hier habe ich mal ein Bild in verschiedenen Bildmodus geschossen, um herauszufinden, welches für mich das Beste ist.
Das wo am meisten darauf passt.

Der 3:4 Modus ist für mich der beste, weil am meisten darauf zu sehen ist.
Auch das Zooming ist brauchbar.

Wobei der 50Fach Zoom am Ende „Fake“ ist. Es geht bis 2facher Zoom, dann wird nur noch im Bild gezoomt und nicht mehr mit der Kamera.
Aber das reicht mir.

Ob es sich gut schlagen wird, zeigt die Zeit. Etwas – was die ganzen Fachmagazine nie haben.
In einem halben Jahr interessiert sich keiner mehr für das Modell.
Bis dahin sind schon wieder 5 neue ähnliche Modelle vom Hersteller zu der Serie auf dem Markt erschienen.

Wenn es sich so gut schlägt wie mein Huawei Mate 20 Pro, dann wird es mich 2 Jahre begleiten.
Wenn nicht, mein eigener Vertrag endet im März. Dann werden wir sehen 😉

Vor fast zwei Jahren bin ich nach rund 12 Jahren von Samsung auf Huawei umgestiegen.

Seit dem habe ich das Huawei Mate 20 Pro und bin sehr zufrieden.

So sehr zufrieden, dass es das erste Handy ist, welches ich länger als ein Jahr habe. Fast zwei Jahre!

Nun habe ich durch die Vertragsverlängerung meiner Frau die Gelegenheit bekommen ein neues Handy zu erhalten.

Ich hätte sofort wieder ein Huawei genommen. Aber es kam Trump und Huawei hat keinen Google App Store mehr.
Das geht zwar mit etwas Bastelei drauf und noch mehr basteln auch „Banking Apps“, aber darauf habe ich keine Lust mehr.
Betriebssystem auf Handys wechseln (Roms flashen) und Bootloader knacken, aus dem alter bin ich raus 😉

Und im schlimmsten Fall ist beim nächsten Update auch kein Android mehr drauf, sondern das Huawei eigene Betriebssystem.

Dann kommt dazu, das der neue Nachfolger von meinem derzeitigen Phone (Mate 40 Pro) rund 1200 Euro kosten soll.
Das geht selbst mir als Konsumjunkie zu weit. Es fehlt mir dabei an einer Berechtigung für einen so hohen Preis.
Es gibt nichts Neues und innovatives.
Nur verbessertes. Das rechtfertigt für mich nicht den doppelten Preis.

Wenn da mal ein 3D Hologram aufpopt, wenn es auf dem Tisch liegt, dann können wir gerne darüber reden.

Meiner Frau habe ich letztes Jahr das Xiaomi Mi 9 gekauft.

Xiaomi Geräte hatte ich schon immer, vom Saugroboter über Leuchtmittel bis zu Mi Fitnessbändern.
Neuerdings hat der Mi Stick auch meinen Amazon Firetv Stick ersetzt.

Aber Handy war mir damals neu. Und so schaute ich mir das Mi 9 genauer an.

Ich war sehr positiv überrascht. Es war gleich auf mit meinem Mate20 Pro.
Geschwindigkeit, Bedienung und Kamera. Kostete aber nur die Hälfte.

Dazu kommt, dass es kein Edge (abgerundetes) Display hat.
Das ist für mich eine Seuche der letzen Jahre an den Geräten.

Und so habe ich mich jetzt für das Mi 10T Pro entschieden.
Dieses ist diese Woche erschienen und heute bei mir angekommen.

Es ist eine abgespeckte Variante, des vor einem halben Jahr erschienen Xiaomi Mi 10 Pro.
Welches fast auch 1000 Euro kostet, weshalb ich mich dagegen entschieden habe.

Ich mache sehr viel mit meinen Mobilgeräten, aber mehr als 500 Euro gebe ich nicht mehr aus.
Und dank des Vertrages liege ich bei rund 300 Euro 😉

Es hat kein Edge Display, aber dafür ein Akku was mindestens zwei Tage halten soll.

Jetzt werde ich es erst mal am Wochenende auf Herz und Nieren durchtesten.

Ich werde berichten 😉

Ich war schon immer ein Handyfreak.
Mein erstes „Smartphone“ war ein xda mit Windows Mobile. Da gab es noch kein iPhone!

OK, es war eher ein pda, aber es war nah dran.
Der Unterschied war, dass man es mit dem Stift bedienen musste.
Wobei es eine TomTom Navigationssoftware gab, welche so große Buttons hatte, dass man es mit dem Finger bedienen konnte.

Mein erstes Samsung Smartphone war das Omnia.
Das erste Android war bei mir das Samung Spica und Samsung Galaxy S2.
Der Samsung Serie bin ich dann jährlich treu geblieben.

Ich musste mir oft anhören, dass ich eine Macke hätte was Handys angeht.
Dass ich mindestens im Jahr ein neues habe.

Aber damit kann ich leben. Ich verkaufe es eben, wenn es noch einen guten Wert hat und das neue Handy im Preis gefallen ist.
Dafür habe ich einen sehr minimalen Lebensstandard und gehe auch fast rund um die Uhr arbeiten.

Zwischenzeitlich hatte ich mal ein Sony Xperia, Google Nexus, HTC und so weiter.

Bin aber immer wieder zu Samsung zurück.

Das lag daran, dass die Hardware gut verarbeitet wurde.
Viele Zusatzfunktionen vorhanden waren und die Kamera stets meinen Bedürfnissen entsprach.

Anfang letzten Jahres habe ich mir das Samsung Galaxy S9+ gekauft.
Grundsätzlich war ich zufrieden. Kamera war Top.
Aber das war es schon.

Kaum neue Funktionen, langsame Oberfläche und der Akku hielt nicht mehr als einen Tag.
Gerade die Akkulaufzeit hat mich genervt.

Im Dezember 2018 konnte ich meinen Vertrag verlängern und so wagte ich mich erneut in neues Gefilde.

Zu einem Huawei Mate 20 Pro.

Huawei war mir bis dato als billig Marke bekannt
und irgendwie war es in meiner Filterblase, an mir vorbeigegangen, dass diese auch mittlerweile gute Handys herstellen.

Als ich mich umschaute, was es so auf dem Markt gibt, wurde mir immer wieder Huawei vorgeschlagen.

Ich entschied mich es zu testen und ggfls. entweder weiter zu verkaufen oder zurück zu schicken.

Aber ich war von der ersten Minute verliebt. Es ist der pure Wahnsinn.

Huawei, sowie Samsung fahren mit Android.
Beide haben ihre eigene Oberfläche intigriert.

Die von EMUI von Huawei gefällt mir deutlich besser.
Dezenter, aufgeräumter.
Was aber wirklich bei Huawei gut ist, ist das Energiemanagement.

Hier laufen keine 100 Apps mehr im Hintergrund. Sie werden rigoros gekillt.
Und auch nicht wieder gestartet.

Das merkt man beim Akku.

Mein S9+ morgens um 6.30 Uhr vom Ladekabel genommen.
Abends gegen 22 Uhr noch 15~30% Akku.

Jetzt mein Huawei Mate 20 Pro morgens um 6.30 Uhr vom Ladekabel genommen und abends gegen 22 Uhr noch 50~70% Akku.
Ich kenne einige, die auch die vorherigen Serien nutzen, also Huawei P10, P20 und Mate 10. Diese bestätigen mir alle, das die Akkulaufzeit Top ist.

Und wenn ich es mal viel nutze, ist es von 0 auf 70 % Akku in 30 Minuten. Das ist der Wahnsinn.

Aber der eigentliche Hauptgrund ist die Kamera. Die Leica Kamera ist irre.

Dieses Foto habe ich auf der Weihnachtsfeier gemacht.
Auf dem Schiff, während es gefahren ist.
Wackelnd, aus der Hand im Dunkeln und freien.

Für ein „Handy Foto“ der Wahnsinn.

Auch heute morgen vom Blutmond.

Ich habe es nun seit 1,5 Monaten und möchte es nicht mehr missen.
Es ist immer noch schnell, die Akkulaufzeit sensationell und die Fotos machen Spaß.

Da wird es Samsung schwer haben mich wieder zu gewinnen.
Die neue Android 9 Oberfläche konnte ich noch beim s9+ testen und bin froh nun bei Huawei seiner Oberfläche zu sein.

Gerade im Kiosk gesehen. 

Schon mal an das Smartphone gewöhnen… 

Ich hatte im März mein Sony Xperia Z5 eingeschickt, da es flecken auf dem Display hatte.
Für den übergang hatte ich ein Samsung Galaxy S5 Mini.

Es war zwar unerträglich langsam, aber mir gefiehl die größe. Das wenig kleinere Display machte mir nix aus. Aber der Rest vom Handy war deutlich kleiner und leichter.

Ich habe keine langen Finger und bei 5 Zoll ist schluß mit Einhandbedienung.

Nun wollte ich aber keine Abstriche in Leistung und Funktion haben.
Es sollte schon nen Fingerabdrucksensor haben, eine gute Kamera und genug Leistung.

Da Samsung kein S6 mini oder S7 mini bis jetzt raus gebracht hat, sondern dafür eine A Serie die nicht nur deutlich langsamer ist als das größere Flahschiff, sondern auch weniger Funktionen hat, blieb ich bei Sony.

Und so hatte ich mir dann über einen Amazon Warehouse Deal das Z5 Compact gekauft.

Das habe ich jetzt sei einigen Wochen im Betrieb und bin froh gewechselt zu haben.

Kein vergleich zu dem großen Pendanten.
Es passt wieder in die Hosentasche und kann mit einer Hand bedient werden.

Erinnert mich an die Zeit wo ich noch das Samsung Galaxy S2 hatte.

Mein Z5 versuche ich nun schon seit einem Monat zu verkaufen.
Bei Ebay Kleinanzeigen meldeten sich nur Betrüger. Bei Ebay eingestellt kaufte es einer, der es dann am Ende nicht bezahlt hat.

Nun habe ich es noch mal bei Ebay Kleinanzeigen drin. Wenn es bis zum 23ten nicht weg ist, dann stelle ich es noch mal als Auktion ein.

Mein Sony Z5 ist jetzt rund ein halbes Jahr alt. Leider muss es schon zur Reparatur.

image

Auf dem bzw unter dem Display machen sich weiße Flecken bemerkbar. Das führt leider auch dazu das an den Stellen das Display nur noch schlecht reagiert.

Das schöne bei Sony ist der Service. Über die Einstellungen im Handy kann man einen Service Auftrag erstellen.

Man kommt dann einen DHL Aufkleber und auf Wunsch auch eine Verpackung. Morgen schicke ich es dann zur Reparatur. Laut diversen Foren soll es dann in einer Woche wieder da sein. Ich lasse mich überraschen.

Nun habe ich übergangsweise ein S5 mini. Ich könnte mich glatt an die größe gewöhnen. Schön leicht und klein. Mal schauen wie gut ich mit der größe klar komme. Vieleicht tausche ich später mein Sony Z5 gegen ein Z5 Compact.

Aktualisiert am:

Ursprünglich veröffentlicht am: 30. Nov 2005

Heute musste ich einen Mitarbeiter von uns auf seinem Handy anrufen, da dieser etwas auf dem Lager vergessen hat.
Wenn dieser aber Autofährt, könnte er folgendes machen.

a) Gibt das Handy dem daneben sitzenden Azubi
b) Drück micht weg und ruft zurück wenn er nicht mehr fährt
c) Lässt durchklingeln und ruft später zurück
d) Er geht dran, fährt weiter un Riskiert ein Knöllchen für Telefonieren am Steuer.

Er nahm d) und wurde auch promt erwicht.
40 € und 1 Punkt in Flensburg.

Dumm gelaufen.